GEDENKGOTTESDIENST FÜR LIU XIAOBO IN BERLIN 2018年7月13日,柏林Gethsemane教堂(Stargarder Str. 77, 10437 Berlin)舉行曉波遠行一周年全球追憶會

                                              Weltweite Ankündigung

 

                     Gedenkgottesdienst für den Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ein Jahr nach seinem Tod  

https://chinachange.org/2018/06/26/global-announcement-of-the-memorial-on-the-first-anniversary-of-liu-xiaobos-passing/      

       Am 13. Juli 2018 um 18 Uhr wird in der Berliner Gethsemane-Kirche (Stargarder Str. 77, 10437 Berlin)ein Gedenkgottesdienst für den Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo abgehalten. Vor einem Jahr an diesem Tag starb der berühmte politische Gefangene in China in einem streng bewachten Krankenhaus in Shenyang. Zwei Tage später sah die ganze Welt im staatlichen chinesischen Fernsehen, wie seine Asche ins chinesische Meer gestreut wurde.

 

Die Gethsemane-Kirche in Berlin und die Nikolai-Kirche in Leipzig sind die beiden großen Kirchen, in denen Oppositionelle in der ehemaligen DDR Zuflucht fanden. Wenige Tage, bevor die Berliner Mauer fiel, haben diese Kirchen entschiedenen Widerstand gegen Durchsuchungen durch bewaffnete Polizei geleistet. An die 1000 Menschen wurden in der Gethesmane-Kirche geschützt. Der berühmte Rolf Reuter hat hier Beethovens Dritte Symphonie dirigiert und eine Rede gehalten, in der er forderte, die Mauer abzureißen. Diese Rede fand in der ganzen DDR Echo. Am 9. Oktober 1989 gingen nach dem Gottesdienst die Oppositionellen mit Kerzen aus der Kirche, und auf der Straße versammelten sich zehntausende Menschen. Es war ein Vorspiel zum Ende der KP-Herrschaft.

 

Wir glauben, dass die Gethsemane-Kirche als Gedenkstätte des Kampfes für Menschenrechte und Demokratie ein sehr bedeutsamer Ort ist, um einen Gedenkgottesdienst für einen Menschen zu veranstalten, der sich bis zu seinem Tod für diese Werte eingesetzt hat. Es ist eine Warnglocke für die ganze Welt an einem Wendepunkt: Die Berliner Mauer ist schon vor 29 Jahren gefallen, aber in der Wirtschaftswunder-Diktatur China sind über eine Milliarde Menschen immer noch von einer “Berliner Mauer” umgeben, die außerdem fleißig expandiert. Tausende Seelen der Getöteten von 1989 im Tiananmen-Massaker finden keine Ruhe. An unzähligen Orten liegen die Gulags dieses Regimes, jeden Tag werden Dissidenten verhaftet. Als Sinnbild für die Geschichte ist Liu Xiaobo umgefallen. Er hätte auch ein DDR-Bürger sein können, den an der Berliner Mauer oder sonst an der Grenze bei der Flucht eine Kugel getroffen hat.

 

Den Gedenkgottesdienst wird Roland Kühne leiten. Er ist ein berühmter Menschenrechtspfarrer, der seit 2010 jedes Jahr mit hunderten Fachschülern vor der Botschaft Chinas in Deutschland für den inhaftierten Friedensnobelpreisträger protestiert hat. Letztes Jahr war es ein Trauerzug. Eine weitere Veranstalterin ist Tianchi Martin-Liao, die Präsidentin des Unabhängigen Chinesischen PEN Zentrums, die Liu Xiaobos Schriften auf Chinesisch, Englisch und Deutsch herausgibt. Sie hat schon lange Zeit mit Roland Kühne zusammengearbeitet.

 

Wolf Biermann, der 82jährige Büchner-Preisträger, wird den Gedenkgottesdienst einleiten. 1976 “floh” er aus Ostberlin und gab in Köln vor zehntausenden Zuhörern ein Konzert, in dem er mit dem Lied “In China hinter der Mauer” die DDR-KP so ärgerte, dass sie ihm die Staatsbürgerschaft öffentlich aberkannte. Wolf Biermann war unermüdlich im Einsatz für die Freilassung von Liu Xiaobo und setzt sich weiterhin für seine Witwe Liu Xia ein. Wolf Biermann wird in der Gethsemane-Kirche das Lied „Gedenken an Jürgen Fuchs“ singen, weil ihn der Tod Liu Xiaobos an seinen alten Freund Jürgen Fuchs erinnert, der 1976 heimlich verhaftet und im Gefängnis Gammastrahlen ausgesetzt wurde, was schließlich zu seinem Krebstod führte. Wolf Biermann sieht auch Liu Xiaobo als eine vergleichbare universale Figur eines tapferen Kämpfers.

 

Herta Müller wird Gedichte von Liu Xiaobo vortragen, die sie übersetzt hat. Die Literaturnobelpreisträgerin hat sich seit langem für Liu Xiaobo und seine Frau Liu Xia engagiert, ebenso auch für viele andere politische Gefangene und Exilanten. Sie ist eine wichtige Mitveranstalterin zahlreicher Initiativen für die Freilassung und Unterstützung von Liu Xiaobo, Liu Xia und vieler anderer.

 

Der Schriftsteller im Exil und Musiker Liao Yiwu, Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels und langjähriger Freund von Liu Xiaobo und Liu Xia, wird mit dem jungen Geiger Fabian Lukas Rothschild gemeinsam auftreten. Sie spielen ein neues Stück, „Liu Xiaobos letzte Stunde“.  Am 31. August 2017 hat Liu Xia berichtet, dass Liu Xiaobo zuletzt über eine Stunde ununterbrochen mit den Beinen gezittert habe. Er habe ihr damit zeigen wollen, dass sie fortgehen sollte. „Ununterbrochen … er hat nicht mehr sprechen können, aber seine Beine sind noch gegangen, ununterbrochen …“

 

Der Pulitzer-Preisträger Ian Johnson, langjähriger China-Korrespondent für NY Times, Wall Street Journal und NY Review of Books sowie Autor von dokumentarischen Büchern wie “The Souls of China – The Return of Religion after Mao” wird auch ein paar Worte sprechen.

 

Roland Kühne wählte für diesen Gottesdienst die Überschrift „Wachet und Betet–Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller die verlassen sind“ (Sprüche 31:8). Er wird alle Versammelten im Gebet leiten. Dabei werden Ausschnitte von Filmen über Liu Xiaobo und eine Aufnahme von einem Telefongespräch vom 30. April mit Liu Xia verwendet. Die junge Sängerin und Gitarristin Isabell, die an Joan Baez erinnert, wird mit vielen jungen Leuten aus dem Rhein-Maas Berufskolleg das Lied „Dona Dona“ (Donna Donna) singen, und alle Anwesenden werden miteinstimmen, als Appell für die Freiheit von Liu Xia.

 

Diese Mitteilung richtet sich an alle Menschen auf der ganzen Welt. Wo immer Sie sein mögen, welche politische Ansichten Sie auch hegen, egal wie Sie aussehen und woran Sie glauben: Bitte denken Sie mit uns an einen Menschen, der letztlich Pazifist war und sagte „Ich habe keine Feinde“. Nach dem Tiananmen-Massaker von 1989 war er vier Mal im Gefängnis, am Ende ist er als Häftling gestorben. Seine Frau, die Künstlerin Liu Xia, steht immer noch unter Hausarrest, nur weil sie mit ihm verheiratet war. Wenn Sie nicht in Berlin mit uns feiern können, verbreiten Sie bitte diese Nachricht. Beten Sie mit uns, und singen Sie „Dona Dona“.

Verfasst am 26.6. von der Freundesgruppe von Liu Xiaobo für den Gedenkgottesdienst in der Gethesmane-Kirche ein Jahr nach seinem Tod.

Aus dem Chinesischen übersetzt von Martin Winter

 

Poems by/ Gedichte von

Liu Xia & Liu Xiaobo:

刘霞 Liu Xia POMELO《柚子》JUNE 2nd 1989《一九八九年六月二日,给晓波》HYSTERISCHE REDE《癔语》EIN VOGEL UND NOCH EIN VOGEL《一只鸟又一只鸟》OHNE TITEL (Baum)《无题》 等等, 刘晓波 Liu Xiaobo DU PLATZT《你炸裂》等等。有的在法兰克福汇报、新苏黎世报等等刊登过。

 

 

Advertisements

%d 博主赞过: