Posts Tagged ‘春树’

POETRY IN CRISIS? 庄生访谈:十一问 – 11 QUESTIONS asked by Zhuang Sheng

三月 19, 2020

11 QUESTIONS asked by Zhuang Sheng

1. Could you please introduce yourself?
Martin Winter, Chinese name 维马丁, poet and translator from Chinese into German and English.
2. Where did you spend this year’s Spring Festival?
At home in Vienna. Yi Sha 伊沙 and six other poets from China (Tu Ya 图雅, Jiang Huhai 江湖海, Xiang Lianzi 湘莲子, Pang Qiongzhen 庞琼珍, Bai Li 白立 and Chun Sue 春树) had just left, after spending over two weeks in Austria in January. You could also say we had Spring Festival together, in Innsbruck in Tyrol in the alps, with poets there, and in Vienna, also with friends. Bai Li was our best cook, and all of them made really good food, we made Jiaozi together, you know, Chinese dumplings, and many other dishes. Yi Sha likes to cook tomatoes and eggs, very simple dish, but very good. We celebrated together, and they went back one day before the lunar new year.
3. How has this virus crisis affected you?
Actually, here in Austria it has only just started to affect everyone. Schools are closed, also most shops. I have been working from home before already, so there is no big change. But I have to be afraid of both short-term and long-term effects in the publishing world, in China and in Europe.
4. How do you spend your time now?
I work from home, so the only big change is that my wife and my son are also home all day. My daughter already has her own apartment, but it is close by. She moved in February, when it was still normal. She was with us on the weekend, we are going to see her again tomorrow or so. People are supposed to stay at home, but you can go shopping for food, medicine, tobacco.
5. How is your mood these days?
Ok, maybe a little worried, but ok, not bad.
6. What are you most satisfied with from before this crisis? Can you give an impression of the efforts against the virus in your location?
My poems. My work. My family, friends, contacts, local and international. The measures against the virus here in Austria and in Vienna have only just started in earnest. There is some criticism that tourism was stopped too late in Tyrol. People who came to ski from all over Europe, and some got sick there, maybe a lot.
7. What is the best thing you have eaten during this crisis?
My wife is at home, so she cooks more. She likes to buy lamb and beef from the Muslim halal butcher at the vegetable market close by. Our vegetables are from there too. My son likes to help with cooking. Today they made lasagna, from scratch. Most food shops are open, even some restaurants for take out. Some Chinese shops have closed. Hope there are still one or two open in the city. But that’s just for spices and sauces like 老干妈.
8. What has worried your family and relations in this crisis?
My parents stay at home. My sister lives very close to them, and her sons help them. One of them is studying to be a doctor, he was working in a hospital. Hope he is ok.
9. In this global crisis, what do you think about poets writing poetry? Have you written poetry in this time?
This is a very good time for writing, reading, translating, even for distributing and discussing poetry, at least online. I have followed the situation in China. People compared the slogans warning you not to go out, some of these were very nasty and violent, to the writing on boxes sent from Japan, relief goods for Wuhan. There was Tang poetry on there, to remind people of their common heritage. Something about mountains and streams, 山川異域, 風月同天. Reminds me of Du Fu, mountains and rivers remain. So people compared this ancient culture to the crude slogans and said we should learn from the Japanese. Then one guy wrote an article in the Yangtze daily 长江日报 on February 12 and quoted Adorno who said poetry after Auschwitz was barbaric, so we don’t need poetry from Japan, because of what the Japanese did in the war. Any simple slogan was better, no poetry required, he said. But Tang poetry is very much what defines China, Chinese culture, also poetry in general. So everyone trashed this guy online. And people wrote even more poetry than before, a lot of it related to the crisis. Poems for Dr. Li Wenliang, the eye doctor from Wuhan who was one of the early whistle-blowers in late December 2019, and got reprimanded, and continued to work and died from the virus. That was world news, everyone knows this, also here in Austria. So in China on the whole there is a creative burst in this crisis, which is a very good thing, it gives hope. Some of these new poems are really very, very good. Yes, I have written a few poems myself. Some are related to China. I’ll see how it goes here in Europe. People have to stay at home, so they have more time for artistic pursuits, making music, for example. Singing from the balconies.
10. When the crisis is over, what are you most eager to do?
Don’t know yet, it has only just started here. Go out, meet people. My book is coming out in China, “Finally We Have Snow”, translated by Yi Sha. Should have come out in February. So I had planned to present the book in China this spring, at the Austrian embassy in Beijing, and at other places, maybe Xi’an etc. Anyway, my expertise is in intercultural, international contact with Chinese language, literature, poetry. So I am most eager to work in this field.
11. What do you think about the global situation?
It has brought people together. It is good for the climate, hopefully also for the social climate locally and internationally. There are always people who play us and them, but people do have a lot in common, much more than we realize. And now we have this one thing in common, globally. Everybody seems to agree on that.
庄生访谈:十一问

1.请您做一下自我介绍?
2.您在哪里过的春节?
3.此次疫情对您产生了哪些影响?
4.您每天是如何打发时间的?
5.您目前的心境如何?
6.回顾疫情之前的岁月,什么让您最满意?您可以就您所在地的疫情及防控情况谈一谈您的感受吗?
7.疫情当中,您吃过最美味的东西是什么?
8.在这次大疫当中,有什么使您的家人很不安?
9.在这次全球流行病中,您对诗人写诗怎么看?您作为诗人写诗了吗?
10.疫情过后,您最想做什么?
11.您对当下,全球疫情形势怎么看?

(请被访问者尽量简洁回答,随稿附上一张生活照和50字以内的简介,感谢!)

 

 

CORONA-VIRUS 新冠病毒

二月 12, 2020

Painting by Tu Ya 图雅

 

Yi Sha

GUIDE

 

I am a shoddy travel guide.

About 20 days ago

in Vienna

I led Bai Li

to a group of angels

who hold golden cups at the sky

and told him this was in celebration

of a good harvest.

Actually it is for victims of the Black Death.

At this time the current plague in our country

had already begun.

 

February 9th, 2020

Translated by MW, February 2020

 

 

Yi Sha

REISEFÜHRER

 

Ich bin ein sehr lahmer Reiseführer.

Vor ungefähr 20 Tagen

in Wien

hab ich Bai Li

vor eine Gruppe von Engeln

die goldene Schalen gen Himmel halten

geführt und gesagt

das sei ein Denkmal für reiche Ernte.

Eigentlich ist es eine Pestsäule.

Damals hat sich in unserem Heimatland

schon eine Seuche ausgebreitet.

 

2020-02-09

Übersetzt von MW am 10. Februar 2020

 

《导游》

伊沙

 

我是个蹩脚的导游

大约廿天前

在维也纳

我把白立

导到天使们向天

捧着金碗的

纪念碑下说

这是庆祝丰收纪念碑

其实那是

黑死病死难者纪念碑

当此时

祖国大疫起

 

 

CORONA-VIRUS

In China
haben die Leute
die angeblich alles kontrollieren
was angeblich unvermeidbar sei
schon wieder
versagt.

MW  Februar 2020

 

新型肺炎

 

在中国

据说控制一切的人

那据说不可避免的一切的控制

失败了。

 

2020、2、10

 

CORONA-VIRUS

The people
in China
who are supposed to control everything
which is supposed to be inevitable
have failed
yet again.

MW  February 2020

 

相信魔鬼

恶性循环
用德语说
是魔鬼循环
所以说
新冠病毒
是魔鬼的错吧

2020、2

 

BELIEVE IN THE DEVIL

 

Vicious circle

is called devil’s circle

in German.

And so we can say

the Corona virus

is the fault of the devil.

 

MW February 2020

 

禽流感

 

2006年

禽流感

好像要威胁奥地利

至少健康部长这样觉得

让她的丈夫跟德国医疗公司

制作一两千万口罩,

奥地利人口不到八百万。

结果奥地利没有人感染

但健康部长夫妇

一直有麻烦

还有奥地利诗人写口罩记。

那位丈夫

一直擅长卖军火。

在多瑙河旁边

拥有华丽的宫殿。

 

2020、2

 

 

VOGELGRIPPE

 

2006

hat die Vogelgrippe

Österreich bedroht.

Jedenfalls hat die Gesundheitsministerin

über ihren Mann

Millionen von Masken anfertigen lassen.

Die Regierung musste 7,7 Millionen Masken kaufen,

eine für jeden Menschen in Österreich.

Keiner hat die Masken gebraucht.

Die Ministerin wurde verspottet.

Der Mann ist für Waffengeschäfte bekannt.

Er hat ein Schloss nicht weit von der Donau.

Angeblich gibt es noch viele Masken

in Kasernen, angeblich sind sie alt.

Vielleicht kann man sie noch verwenden?

Bitte schickt sie nach China, wenns irgendwie geht.

 

MW Februar 2020

Poems by Bai Li 白立, Chun Sue 春树, Jiang Huhai 江湖海, Martin Winter 维马丁, Pang Qiongzhen 庞琼珍, Tu Ya 图雅 and Yi Sha 伊沙。

45 masks – poems by Yi Sha, Shen Haobo, Ma Fei, Zhu Jian, Xu Jiang, Martin Winter, Xiang Lianzi, Xidu Heshang, Chun Sue, Jun Er, Zhao Keqiang and many others!

Assembled by Zhao Keqiang

2003年非典,有人戴着口罩去抢钱;

2020年开年,大家拿起钱到处去抢口罩;

口语诗是具体的,透过赵大爷从朋友圈抢来的这45只口罩,“你能够看见普通人的抗疫生活及所思所想,你能够看到这一段非常时期中国人生活的完整生态”(伊沙)。

本辑诗人:伊沙、沈浩波、马非、朱剑、徐江、维马丁、湘莲子、西毒何殇、王有尾、李勋阳、春树、赵克强、阿煜、轩辕轼轲、君儿、五月牛、张敬成、香如故、图雅、赵立宏、刘健、张才模、紫花地丁、朵儿、柏君、第一闲人、隐形鸟、东海潮、胡泊、向宗平、梅花驿、南人、二月蓝、虎子、杨瑾、白立、江湖海、拉萨、高歌、鬼石、袁源、苇欢、彭晓杨、散心

MOMENT – 春樹 Chun Sue

十二月 25, 2018

Chun Sue
MOMENT

Wir nehmen einander an der Hand,
halten uns einfach so,
auf einmal ganz nah, warm.
Rundherum vertraute und fremde Kollegen,
sie fragt “Wie geht es Dir?”
Wie alle, die grad erst zurück sind vom Ausland,
vergess ich die Höflichkeit.
“Schlecht.”

 

29. Oktober 2018
Übersetzt von MW im Dezember 2018

 

 

 

MÜNSTER

七月 27, 2016

CAM01167

MÜNSTER

münster hat mit glauben zu tun.
ich hatte nicht genug glauben
an mich selbst
während unserer lesung.

hatten sie zuviel glauben
im krieg?

im mittelalter
in der sogenannten neuzeit
oder vor siebzig jahren?

münster steckt
im tiefsten frieden
hasen hoppeln
unter der uni
schwäne verlieben sich
in große tretboote
an der großen aa
am großen see

im westfälischen frieden

MW Juli 2016

NEW POEMS – NEUE GEDICHTE – 春树 Chun Sue

七月 15, 2016

IMG_1639

Chun Sue
HALLO

in a five-minute break
I remember: many years ago

we sat on a bench before a small store
Beijing back then is not the one I understand anymore

very strange
but everything is unremarkable

I cannot express it today
just like you threw the language away
I don’t get anything out now

what should I say
what should I do
maybe me back then is the one who should know

it was never so completely confusing, but it’s not what you did,
please don’t apologize, you have not made me sad

if you had a soul
it would hurt you double

6/20/16
Tr. MW, July 2016

 

Chun Sue
HALLO

in der 5 minuten pause
fällt es mir ein

wir sitzen vor vielen jahren auf einer bank vorm kleinen laden sehen zu wie sie eine straße planieren
das peking von damals ist nicht mehr die stadt die ich verstehe

es ist sehr fremd
aber gar nichts ist seltsam

ich kann nichts mehr sagen
genau wie du die sprache wegwirfst
ich bring überhaupt nichts mehr heraus

was soll ich denn sagen
was soll ich denn tun

mein ich von damals
würd es vielleicht wissen

ich war noch nie so verwirrt, aber das warst nicht du,
sag nicht entschuldigung, es ist nicht deine schuld,
du hast nichts getan das mich traurig gemacht hat

hättest du eine seele
würd es dir doppelt wehtun

20. Juni 2016

 

Hallo

在五分钟的小憩中
我想起了多年前

当我们坐在便利店前的长椅上看施工队正在修路
那时候的北京已经不再是我所了解的那个

那么陌生
但一切并不奇怪

我无法再言语
正如你抛弃了语言
我也再说不出来什么话

我该说什么呢
又该做什么呢
是不是以前的我会知道呢

从来没有像现在一切迷茫,但这不是你造成的,所以不要说对不起,对不起我的并不是你,你也并没有让我伤心

如同你是有灵魂的
你会备受折磨

2016,6,20

 

Chun Sue
KINDERGARTEN

im kindergarten neben uns
ein pädagoge spricht mit den kindern
in einer sprache die ich nicht verstehe
freundlich, sanft, tolerant
sicher die beste seite von deutschland
ich sitz im zimmer
als spräch er mit mir in meiner kindheit

2. Juli 2016
Übersetzt von MW im Juli 2016

 

幼儿园

隔壁幼儿园的男老师正在和小朋友们说话
用我听不懂的语言
和善、包容、温柔
这一定体现出了德国最好的一面
我坐在室内
就像听他与童年的我讲话

2016,7,2

 

Chun Sue
KLEINES MÄDCHEN AUS SHANGHAI

“kleiner bruder, bist süß”
kleines mädchen aus shanghai neben mir
neckt meinen “fladen”,
er hat sie auch gern

“kleiner bruder, du feschak”
sie ist sechs jahre
mit zöpfen

sieht wie mein “fladen” die mütze aufsetzt
fängt an ihn zu necken
in shanghai-mandarin

mein “fladen” will nicht schlafen
will nur mit ihr spielen

ihre eltern und ich
finden das irrsinnig toll
es ist so kostbar

peking- berlin,
und dann noch verspätung
über ein dutzend stunden
haben der kleine bruder und die kleine schwester

einander gern
erfreuen einander

auch im ganzen leben
ist das eine recht lange zeit

8. Juli 2016
Übersetzt von MW im Juli 2016

 

上海小囡

“小弟弟,侬可爱”
坐在我旁边的是个上海小女孩
她逗着馅饼
馅饼也爱她

“小弟弟(小迪迪),小帅哥”
上海6岁小女孩
扎着两条小辫子
看见馅饼戴上帽子
就用上海普通话
逗着馅饼

馅饼不肯睡觉
非要跟她互动

她的父母和我
都被他们逗得要死
多么难得呢
在从北京到柏林
包括了晚点的几个小时
一共十几个钟头里
小弟弟与小女孩
互相喜欢
互相取悦

在一生中
这也是很长的一段时间呢

2016/7/8

 

RESPEKT VOR DER SCHRIFT

er ist ein photograph
wirft lang schon die sprache weg
kauft bilderbroschüren und t-shirts
er sagt er kann keine zeichen mehr lesen
ich sag ich kauf bücher
wenn ich keine kauf
wer soll welche kaufen
ich geh mit einem stapel zur kassa
aber dann bleib ich stehen
zu schwer wie bring ichs nach deutschland
muss ich halt die schrift im herzen bewahren
ich will ja noch ein buch davon schreiben

9. Juli 2016
Übersetzt von MW im Juli 2016

 

文字的尊严

他作为一个摄影师
早就抛弃了语言
他买大量的画册和t恤衫
他说他已经看不下去字了
我说我买
我要是都不买
还有谁买
我想拿着几本书走向收银台
却又放下
太沉 带不回德国
就让这些文字存在我心里吧
我还打算再写一本

2016/7/9

IMG_1631

TULIP – 春樹 Chun Sue

三月 17, 2016

Chun Sue

Chun Sue
TULIP

tulip hangs down
like a penis
are there any softer
things on this world?
this yellow tulip
wants to tell me
a secret
regarding a petal
gently feeling it
this night in march
it arouses
my inner desire

what can’t be erased
so skinny before
at this point in life
I am a human
feeling how humans
first come to this world

3/12/16
Tr. MW, March 2016

《郁金香》
春樹

郁金香的花垂下
犹如阴茎
这个世界还有更温柔的
东西吗?
这朵黄色的郁金香
似乎在跟我诉说
一个秘密
凝视它的花瓣
轻轻地抚摸它
在这个三月的夜晚
它勾起我
焚心的烈火

抹不去的
曾经的瘦
在此时此刻
一个人类的我
正怀念着人类
初生的时刻

2016,3,12

EXODUS – 春树 Chun Sue

二月 27, 2016

Chun Sue 640

Chun Sue
EXODUS

Let’s say everyone has a soul.
Feeling pain,
struggling.
Let’s say life
is a movie.
Won’t be too long,
there’ll be an answer.
Let’s say at night they can also cry tears.
Then what I am doing
is what should be done.
I should not be laughed at
by anyone.

2013
Tr. MW, 2016

 

 

出埃及记

春树

假设每个人都是有灵魂的
有痛苦
挣扎
假设生活
就像电影
不用等太久
就有回答
假设他们也能在夜晚流泪
那我的所做所为
就是正确的
就不应该
遭到嘲笑

2013

 

ON A TRIP – 春树 Chun Sue

一月 9, 2016

Chun_Sue

Chun Sue
ON A TRIP

In the same night
in Berlin
I was at two events with Chinese writers.
The female writer who lived in London
gave me a stronger impression
than the male writer who stayed in America.
Her English pronunciation was better, more resonant;
also before at the event with the male writer
I was very thirsty
so I was distracted.
When the female writer was up on the stage
I had drunk enough water,
had been to the bathroom.
Under the light,
from the side she frowned at the moderator.
A grimace like
a Hollywood star doing a fierce ugly Asian.
It was really confusing,
like she was seeing her psychiatrist
at the literature festival.
As she screwed up her face
I really wanted to ask her: Are you happy?
Maybe it was
that special
feeling for form
reminding me of my former self.
At a lit fest in Norway, I had a crowd of high school kids;
when it was over,
I saluted the packed mass in the dark,
like a Young Pioneer.

2015
Tr. MW, Jan. 2016

Chun Sue On Tour

TALKING TO A TREE, TALKING TO MY HUSBAND – 春树 Chun Sue

十二月 22, 2015

Chun Sue in der Sonne

Chun Sue
TALKING TO A TREE

there is a tree in front of our bathroom
in winter the tree doesn’t change
beautiful
tall
I stare at the tree
I want to open the window and have a smoke
peaceful like sitting under the tree
in this non-smoking house
on the rim of Berlin
every day I put on a coat
take a look around
try to open the door
take a walk
light a cigarette
smoke
walk back in

2015
Tr. MW, Dec. 2015

春树
对一棵树说

洗手间的窗户正对着一棵树
它在冬天有不变的形态

高耸
盯着这棵树
我想打开窗户抽烟
像在坐在树下一样安详
在这栋不允许抽烟的
柏林郊外房子
我每天都穿上外套
打量四周
找开门
走出去
点烟
抽完
再走回来

Chun Sue
TALKING TO MY HUSBAND

“So beautiful!”
I stare into space
then I realize
he is talking about my belly.
Bulging,
20 weeks pregnant.
Actually I don’t think it’s beautiful.
It’s rather scary.
But I don’t want to disappoint him,
so I tell him I share his opinion.

2015
Tr. MW, Dec. 2015

春树
我与丈夫的对话

“多美啊”
我一愣神
才意识到他说的是我的肚子
隆起的
已经有二十周孕期的肚子
其实我觉得一点也不美
还有点可怕
但为了不扫他兴
我还是赞同了他的观点

Chu Shu cover

KATASTROPHE

八月 3, 2015

GASSE

Hinter dem Bahnhof das Hotel Fuchs.
Fuchsgasse hat meine Oma gewohnt.
Die Wohnung war von einem Juden.
Ihr Mann war im Krieg.
Ist im Krieg geblieben.
Eine Wohnung mit Wasser draußen am Gang.
Meine Oma mit Kind.
Sie ist fast verhungert gleich nach dem Krieg.
Läuft nackt aus dem Haus und kommt nach Steinhof.
Steinhof war ein Ort des Schreckens in Wien.
Eine schöne Kirche von Otto Wagner.
Meine Oma hat viel gearbeitet.
Der Jude ist lange noch dort gestanden.
Mariahilferstraße.
Hat hingeschaut zu seiner Wohnung.
Noch mehrere Tage.
Meine Oma wars nicht hat sie gesagt.
Niemand in der Familie.
Niemand den sie gekannt hat.
Der Jude ist tagelang noch dortgestanden.
Meine Oma hat Maria geheißen.

MW 1. August 2015

 

KATASTROPHE

maia gibt leo eine schallende ohrfeige
ich gebe maia eine schallende ohrfeige
alle weinen

MW Juli/August 2015

Vaterunser

DAS WICHTIGSTE
– für Daniel

das wichtigste war nicht das klo
das klo war wichtig und interessant
es ging um gerechtigkeit
ich hab das gedicht dann ganz übersetzt
wir haben es diskutiert
am lcb in berlin
ein workshop für übersetzer
das wichtigste war die gretchenfrage
wie hältst du es mit der religion
ich sing gerne mit
beim abendmahl bin ich gern dabei
aber ich bin nicht in der kirche
es hat sich so ergeben
ich glaube gern an die revolution
in china glaub ich nicht an die linke
an den widerstand ja
aber nicht an die linken
bevor sie nicht kacken
auf den vorsitzenden
wie hält es yi sha
mit der religion?
er glaubt an poesie
poesie macht dich zu einem besseren menschen
stimmt leider nicht immer
hab ich ihm gesagt
schau dir nur deinen papiertiger an

MW 2. August 2015

 

OSTERN

Christus starb 1944.
Christus starb 1943.
Christus starb 1942.
Christus starb 1941.
Leider auch früher
und später.
Christus starb im Holocaust.
Marc Chagall hat es gemalt.

MW 2. August 2015

CHUN SUE IN VIENNA 春树在维也纳朗诵

五月 22, 2015

chun sue questions

http://player.youku.com/player.php/sid/XOTQ5NDM0MzYw/v.swf

http://player.youku.com/embed/XOTQ5NDM0MzYw

Chun Sue
FRAGEN VOR DEM SCHLAF

Glaubst du, du bist eine Intellektuelle?
Glaubst du, du bist eine Existenzialistin?
Glaubst du, du magst Zhajiang-Nudeln?
Glaubst du, du sammelst Antiquitäten?
Glaubst du, du gehst mit der Zeit?
Glaubst du, du bist vorwärts gekommen?
Glaubst du, du hast deine Ideale verwirklicht?
Glaubst du, du liebst dein Land?

Glaubst, du liebst die Wahrheit?
Glaubst du, du wagst es, die Wahrheit zu sagen?
Glaubst du, du fürchtest keine Vergeltung?
Glaubst du, du bist eine gute Schriftstellerin?

Glaubst, du bist eine Dichterin?
Glaubst du, du bist eine gute Mutter?
Glaubst du, du bist ein guter Vater?
Glaubst du, du hast schon mal geliebt?
Glaubst du, du hast Anstand?
Glaubst du, Microblogging bringt China voran?

Frage, Frage, Fragezeichen
Glaubst du, man sollte sie anbeten?
Glaubst du, du bist ein Fangirl?

Glaubst du, es gibt Sachen, die darf man nicht sagen?
Glaubst du, manche Leute darf man nicht provozieren?
Glaubst du, deine Romane sind deine Memoiren?
Glaubst du, du bist begabt?

Glaubst du, deine Dinge werden bleiben?
Glaubst du, du hast ein Geheimnis?
Glaubst du, du hast ein großes Herz?

Glaubst du, du bist jedem gerecht geworden?
Glaubst du, du hast Verantwortung übernommen?
Glaubst du, du hast nach den Regeln gehandelt?
Glaubst du, du findest keine Scham in deinem Herzen?

Glaubst du, du hältst dich für unfehlbar?
Glaubst du, du möchtest dich rächen?
Glaubst du, du fürchtest den Tod?
Glaubst du, du kannst sie um den Finger wickeln?
Glaubst du, du wirst ihnen lästig?
Glaubst du, du hast noch ein Morgen?
Glaubst du, du bist schon zurückgeblieben?
Glaubst du, du bist allein?
Glaubst du, was du da schreibst, ist ein Gedicht?

Der Mensch macht einen verrückt
Lass sie sich doch
selber fragen

2012
Übersetzt von Cornelia Travnicek und Martin Winter im Jänner 2015

CLICK HERE FOR ENGLISH

Chun Sue Traum

Chun Sue
TRÄUMEN IN EINEM TRAUM ZU LEBEN

untertags bilder schießen
und nachts schlaflos sein
im traum mit einem feind
von liebe sprechen
mit einem spion
mit jemandem gleichen geschlechts
zusammen mit dem, der mich streichelt
zusammen mit dem, der mich grapscht
in einem traum da kann kein großes feuer sein
kein schwerer schnee
gefühle besprechen, menschen morden
manchmal stolpert das herz, manchmal bricht‘s
kleider in schreienden farben tragen
schäumender überschwang
und heißes blut

2012
Übersetzt von Cornelia Travnicek & Martin Winter im Jänner 2015

Chun Sue

DREAMING OF LIVING INSIDE A DREAM

taking pictures by day
then sleepless at night
in a dream with a foe
talking love
with a spy
talking love
in a dream, same-sex love
in a dream with the one who caressed me
in a dream with the one who harassed me
talking love, can’t be no big fire
can’t be no great snow
in a dream, making love, shoot to kill
panicking, heart-broken
showing colourful clothes
going round gushing feelings
or gushing blood

2012
Tr. MW, 2014-2015

Chun Sue Avenue of Eternal Peace

Chun Sue
MORGENS ÜBER DIE CHANG‘AN-STRASSE

Mein kleiner Bruder sagt: Vater, wir sind auf der Chang’an
schau sie dir gut an
Das ist genau die Chang‘an, die du über zwanzig Jahre lang gegangen bist
Ich sitze beim Vater, beim kleinen Bruder
Fast beginn ich zu weinen
Jetzt erst weiß ich
warum ich diese Straße des ewigen Friedens mag
Langsam, langsam fährt das Auto am Militärmuseum vorbei
an den roten Mauern von Zhongnanhai
am Xinhuamen
Papa ist klein jetzt, er ist eine Urne
die steht zwischen uns
die braucht nicht viel Platz
Das Auto fährt am Tian’anmen vorbei
und ich sehe
wie er auf dem Platz steht
und uns zusieht, wie wir vorbei fahren

Wie soll ich nur über dich schreiben
Du Sohn eines Bauern
Auch ich bin in einem Dorf geboren
Auch ich bin das Kind eines Bauern
Ich lege für dich eine Nacht lang Armeelieder auf
schluchzend und schreiend –
das mag ich auch.

2012
Übersetzt von Cornelia Travnicek & Martin Winter im Jänner 2015

EXHIBITION – 春树 Chun Sue

四月 7, 2015

CHUN SHU IM KLOSTER

Chun Sue
EXHIBITION

you know the smallest number of people who ever came to my exhibition?
four.
myself, the gallery boss, a friend of mine who came all the way from denmark
and an old guy
who was lost.
he lived next door in a home,
mixed up the entrance,
walked in,
saw one painting,
bought it right away,
saying, “this is me!”

2015-02-05

Tr. MW, April 2015

LICHTUNGEN 141 奥地利格拉茨《林中空地》文學雜志

二月 12, 2015

MALALAMartin Winter
EINLEITUNG ZUM CHINESISCH-DOSSIER

Am liebsten würde ich ein ganzes Heft gestalten. Das Cover. Malala gewinnt den Friedensnobelpreis. Apple Daily in Hongkong. Malalas Kopf, rundherum alles Chinesisch.
“Ich möchte weder Rache an den Taliban, noch an irgendeiner anderen Organisation. Ich möchte meine Stimme nur dafür erheben, dass jedes Kind ein Recht auf Unterricht hat. Mein Traum ist, dass alle Kinder, auch die Söhne und Töchter der Terroristen und Radikalen, in die Schule gehen können und Bildung bekommen. Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch, ein Stift – kann die Welt verändern.” Hat sie das wirklich gesagt? Ich habe mir ihre Rede angeschaut, auf Youtube. Englisch, Urdu, Pashto. Auf der Bühne mit ihrer Familie. Ihr Bruder, ihre Eltern. Der Bruder wird neidisch sein. Sie bemüht sich sehr um Harmonie, ist wirklich froh, dass auch jemand aus Indien gewonnen hat, der für Kinderrechte einsteht.

Dieses Cover. Nur das Bild. Foto: Apple Daily. Das ist auch schon ein Hinweis auf die Proteste in Hongkong von August bis Dezember 2014. In den USA gab es auch Proteste, für Bürgerrechte, in der Nachfolge von Martin Luther King. Und in Österreich meldet wenigstens das Gratisblatt “Österreich” wieder einmal, dass Strache als Neo-Nazi im Gefängnis war. Strache heißt Furcht und Schrecken. Graz heißt Stadt. Eine wichtige Stadt für die Literatur. Eine gar nicht so heimliche Hauptstadt, zu manchen Zeiten. Für den Schrecken. Für die Literatur, etwas später. Yi Sha 伊沙, der am 17. März in Graz seine Texte vorstellt, die in manchem an Ernst Jandl erinnern, kommt aus Xi’an 西安. Hauptstadt schon vor über 2000 Jahren. Terrakottakrieger. Tang-Gedichte. Von daher kommt Gustav Mahlers Lied von der Erde.

Eine wilde Mischung. Sich der Gewalt stellen. Respekt geben, zeigen, und damit auch fordern. Haben sie das gemeinsam? Yang Lian 楊煉, ein großer Dichter, aktiv und engagiert seit den 1970er Jahren. Liu Zhenyun 刘震云, bis vor zwei Jahren vielleicht bekannter als Mo Yan, auf jeden Fall unterhaltsamer. Richard Claydermann und die Trommeln in den Bergen. Klingt vielleicht eskapistisch. Aber Liu Zhenyun geht es um Aufarbeitung, und um Respekt für die kleinen Leute. Er kommt aus einem armen Dorf und ging zur Armee, um schreiben zu können – wie auch Mo Yan 莫言 und manche andere.

Respekt zeigen, und damit einfordern. Zheng Xiaoqiong 郑小琼 tritt auch am 17. März in Graz auf. Ihre Texte kommen aus den Fabriken in Dongguan. Das ist im Perlflussdelta, nicht weit von Kanton 広州, Hongkong 香港 und Shenzhen 深圳. Xu Lizhi 许立志 sprang in Shenzhen in seinen Tod. Bei Foxconn 富士康, wo sich schon viele Arbeiter und Arbeiterinnen umgebracht haben. Foxconn fertigt Computer und Telefone für Apple. Xu Lizhi war ein sehr begabter Dichter. Bei Zheng Xiaoqiong kommen viele Kolleginnen vor, die nicht mehr am Leben sind. Oft wegen Unfällen. Viele sind auch verschwunden.

Respekt zeigen, und Hoffnung geben. Wie Malala. Viele Frauen sind in diesem Dossier, verglichen mit anderen Kunstsammlungen, nicht nur chinesischen. Fünf Frauen, von elf Autorinnen. Zwei mit Prosatexten. Zheng Xiaoqiong hat sehr gute Reportagen geschrieben, leider habe ich bis zum Redaktionsschluss noch keine fertig übersetzt. Aber von Zheng Xiaoqiong kommt bald ein Buch in Österreich heraus, mit Reportagen und Gedichten. Bei FabrikTransit. Und in Wien gibt es am 20 März am Ostasieninstitut der Universität Wien einen Workshop mit Zheng Xiaoqiong, auf der Grundlage von einer Reportage und anderen Texten. Und eine Lesung gibt es, veranstaltet vom Institut für Sprachkunst der Universität für Angewandte Kunst.

Hao Jingfangs 郝景芳 Science-Fiction-Geschichte ist der längste Text in diesem Dossier. Widerstand. Wie ist Widerstand möglich, wenn aller Widerstand gegen den Staat längst gebrochen wurde?
Kaufen Sie das Heft, lesen Sie, wie es geht. Oder lesen Sie von Ma Lans 马兰 ”Doppeluterus“, und unerklärlichen Spuren im Schnee. Von Liu Xias 刘霞 Charlotte Salomon. Soll noch einer sagen, chinesische Literatur sei nur über China. Alle Beiträge reden über Respekt, und über Rechte. Sehr allgemein.

681832015

MOND IN ALASKA – 春树 Chun Sue

二月 12, 2015

Chun Sue

Chun Sue
MOND IN ALASKA

du bist der mond über alaska
du bist der fluss
grüne wellen spiegeln dein schwarzes gewand
du zündest dir selbstgedrehten tabak an
ich seh du bist 16 schläfst mit einem jungen
machst raudau, nimmst drogen, machst liebe
du gießt mir wein ein
hoffentlich ist es roter
du spielst gitarre
sagst du geht nach thailand und wirst ein mönch
dein meister ist in vietnam
kann sein deine seele blieb in tibet
deinen traum, den gabst du vor langer zeit auf
und wirst doch wieder unsicher
am nachmittag wirst du namenlos müde
du schläfst ein und träumst
du streiftest umher im früheren leben
du liebtest jungen
ich war deine große schwester
du wachst auf und bist verheiratet
und findest im netz eine junge chinesin nach deinem herzen

2011
Übersetzt von Martin Winter im Februar 2015

春树
《阿拉斯加的月亮》

你是阿拉斯加的月亮
你是那条河水
绿色波涛倒映出你黑色衣裳
有时候你点燃一支烟草
看到16岁你和男孩睡在床上
嬉闹、吸毒、做爱
倒杯酒给我
但愿它是红色
你弹着吉他
要去泰国作一位和尚
你的师傅在越南
心灵可能遗失在西藏
很长时间了,你已经放弃了你的梦想
却又回复迷惘
你在下午因为无言的疲倦而睡去
你梦见
前世你是浪子
你喜欢男孩子
我是你的好姐姐
醒来后你已经结婚了
然后在网上遇到了你心爱的中国姑娘

Chun Sue1

AVENUE OF ETERNAL PEACE – 春樹 Chun Sue

六月 3, 2014

chun sue questionsChun Sue
QUESTIONS BEFORE GOING TO SLEEP

do you think you are an intellectual?

du you think you are an existentialist?
do you think you like to eat zha jiang mian?
do you think you are collecting antiques?

do you think you are following fashion?
do you think you have improved since you started?
do you think you have fulfilled your ideals?
do you think you’re a patriot?

do you think you love the truth?
do you think you dare to say it?
do you think you don’t fear retribution?
do you think you’re a good writer?

do you think you’re a poet?
do you think you’re a good mother?
do you think you’re a good father?
do you think you have loved?
do you think you are moral?
do you think microblogging makes China improve?

question mark mark mark
do you think they are prophets?
do you think you’re a groupie?

do you think there are things you don’t talk about?
do you think there are people you cannot offend?
do you think this novel is your autobiography?
do you think you have talent?

do you think your stuff is going to last?
do you think you have secrets?
do you think you have a big heart?

do you think you are fair to everyone?
do you think you’re responsible?
do you think you play by the rules?
do you think you have nothing to be ashamed of?

do you think you are self-important?
do you think you want revenge?
do you think you are scared of dying?
do you think you make people like you?
do you think you make people hate you?
do you think you have a future?
do you think you are falling behind?
do you think you are lonely?
do you think you are writing a poem?

this girl makes you crazy
let her go on babbling
asking herself

Tr. MW, June 2014

Chun Sue TraumChun Sue
DREAMING OF LIVING INSIDE A DREAM

Tr. MW, June 2014

Published in EPIPHANY magazine, fall 2014. Go on, look for this great Chinese Dream! I spent October 2014 at Vermont Studio Center with Yi Sha, editor of the daily New Century Poetry series 新世纪诗典. Chun Sue is one of the most well-known figures within this huge independent circle of poets.

Chun Sue Avenue of Eternal PeaceChun Sue
MORNING, AVENUE OF ETERNAL PEACE

Little Brother says: dad, Avenue of Eternal Peace
take a good look
This is the road you walked for over 20 years
I am sitting with Papa and Little Brother
I am almost crying
Finally I know
why I like the Avenue of Eternal Peace
Slowly the car passes the Military Museum
and the red walls of Zhongnanhai
and Xinhua Gate
Papa is small now he fits in an ash box
sitting between us
doesn’t take up much space
We pass the Gate of Heavenly Peace
and I see him
He stands on the square
watching us while we’re passing

Why was it so hard to write about you
You’re the son of a peasant
I was born in a village
I am also the child of a peasant
I put on army songs for you all night
Crying my heart out —
I like all that too.

2012-03-03
Tr. MW, May 2014


%d 博主赞过: