Posts Tagged ‘pork’

GESCHICHTE VOM SCHWEINEJAHR – 朱劍

四月 10, 2020

Zhu Jian
EINE GESCHICHTE VOM SCHWEINEJAHR

wir werden
aussterben
heisst es

im speckmonat
haben leute aus hunan
auf ihre balken
keinen speck aufgehängt

14. Dezember 2019
Übersetzt von MW im April 2020 ​

 

 

AUF DEM GEMÜSEMARKT – 馬非

三月 7, 2020

Ma Fei
AUF DEM GEMÜSEMARKT

„Hauptsache es gibt kein Getreideproblem,
dann geht es gut weiter in China.“
Diesen Kommentar
les ich auf meinem Handy
beim Einkaufen
auf dem Gemüsemarkt.
Ich schlag mir auf den Schenkel,
schrei laut: „Genau!“
und der Schweinemetzger
springt gleich vor Schreck.

Übersetzt von MW im März 2020

 

 

BUTCHER – 牛依河 – FLEISCHHAUER

二月 22, 2016

Niu Yihe

Niu Yihe
BUTCHER

My father is skinny and small,
but has a sharp butcher’s knife.
Dozens of years, how many hogs
has he felled
and sent down to Hades?
Dozens of years, he has kept silent.
Enter white-gleaming blade, exit red blade.

When I was in middle school, another student
made fun of my father.
Said my father had wronged countless innocent souls,
so he must fry in hell,
“eighteenth basement” way down below.
But I have never hated my father.
I will always be my father’s son,
the son of a butcher.

Tr. MW, Febr. 2016

 

Niu Yihe
FLEISCHHAUER

Mein Vater ist klein und mager,
hat aber ein scharfes Fleischhauerbeil.
In dutzenden Jahren, wieviele Schweine
hat er mit seinem Messer
in den Hades geschickt?
Dutzende Jahre hat er geschwiegen.
Weißglänzend geht das Messer hinein,
rot kommt es heraus.

Als ich in der Mittelschule war, hat ein Mitschüler
meinen Vater verspottet.
Unzählige unschuldige Seelen
habe mein Vater auf dem Gewissen,
dafür werde er in der Hölle schmoren,
im achtzehnten Tiefgeschoß.
Aber ich war nie böse auf meinen Vater.
Ich bin für immer sein Sohn,
der Sohn eines Fleischhauers.

Übersetzt v. MW im Febr. 2016

Niu Yihe - Fleischhauer

EAT A PAGODA – 西娃

四月 2, 2015

eat pagoda

Xi Wa 《吃塔》
EAT A PAGODA

somewhere in the south on a restaurant table
I saw a pagoda
of red shining pork
(I hope I don’t remember its name)
when it appeared
I gazed on that thing
couldn’t take off my eyes

all the other dishes
had become worshippers
I was a worshipper
until I remembered
where I was born
in tibet
all those believers around a pagoda
their heads on the ground, offering incense
I was one of them
now I am one of them here

all those years, I kept my respect
for the mystery of a pagoda
I also kept my taboos about foods
looking at this pagoda of pork
red dazzling meat
I understand what appetite means:
people will eat all they can eat
and they will eat up all things they can’t

raising their chopsticks, sharing the food
the shining pagoda
pork dazzling red
I didn’t hear any sound
but it was as if I could see the dust
the rumbling dust
of our beliefs prostate on the ground
shoved down the throats of other people
their juices have no taboos
they clear it up without any sound

Tr. MW, Febr. 2014


%d 博主赞过: