Archive for the ‘September 2014’ Category

POETRY REPORT

二月 25, 2017

51fjytbryfl-_sx334_bo1204203200_-1olpc4c

POETRY

poetry
is impo
rtant
truth
is impo
tent
or is it
or are you

MW February 2017

16c4527f26b2

 

REPORT

every report
every detailed incisive report
kind that makes powerful people squirm
is just as important
as any art
any poem
any church, temple
that makes you pause
think
feel
every report

MW February 2017

best-investigative-journalism-in-china-2016-771x578

ICH SCHLAF SCHON IM STEHEN – 许立志 Xu Lizhi

一月 15, 2016
Mtime.com

Mtime.com

Xu Lizhi
ICH SCHLAF SCHON IM STEHEN

Das Papier vor mir ist ein bisschen gelb.
Ich grab dunkle und hellere Zeichen hinein,
lauter Wanderarbeiter-Wörter.
Die Werkstatt, das Fließband, der Ausweis,
die Maschine, die Überstunden, der Lohn …
Ich werde von ihnen vollkommen beherrscht.
Ich werde nicht aufschreien, werd mich nicht wehren.
Niemanden verklagen und mich nie beschweren.
Nur schweigend Erschöpfung ertragen.
Bis der Anfang vorbei ist.
Bis zum Zehnten im Monat der graue Lohnzettel
Trost bringt für alles davor.
Dafür wetz ich Kanten ab, reibe Sprache weg.
Keine Krankheit, kein Urlaub, kein Fernbleiben.
Niemals später aufstehn, niemals früher gehen.
Steh eisern am Fließband mit fliegenden Händen.
So viele Tage, so viele Nächte,
ich schlaf schon im Stehen.

20. August 2011
Übersetzt von MW, 2015

 

许立志
「我就那样站着入睡」

眼前的纸张微微发黄
我用钢笔在上面凿下深浅不一的黑
里面盛满打工的词汇
车间,流水线,机台,上岗证,加班,薪水……
我被它们治得服服贴贴
我不会呐喊,不会反抗
不会控诉,不会埋怨
只默默地承受着疲惫
驻足时光之初
我只盼望每月十号那张灰色的薪资单
赐我以迟到的安慰
为此我必须磨去棱角,磨去语言
拒绝旷工,拒绝病假,拒绝事假
拒绝迟到,拒绝早退
流水线旁我站立如铁,双手如飞
多少白天,多少黑夜
我就那样,站着入睡

2011年8月20日

Xu Lizhi

READING ORDERS – Yi Sha 伊沙《閱讀指令》

十一月 18, 2015

Yi_Sha_vortrag_VSC

Yi Sha 《閱讀指令》
READING ORDERS

in these few days
I’ve read them again and again
four pages of orders
left behind by the suicide terrorists

“now is the time
you have to get up
get dressed as fast as you can”
so I get up
get dressed

“now is the time
go wash yourself
go to the bathroom
look into the mirror
get rid of unnecessary
small hairs on your face”
so I wash myself
and listen to
the sound of my razor

“now is the time
you have to go out
go downstairs call a taxi
when you sit in the cab
you will feel nervous
and the best method
against feeling nervous
you smile at the driver
when you get to the airport
you smile at everyone”
so I go out
call a cab, smiling

“now is the time
use your small dagger and your iron will
a massacre is about to begin”
I feel distracted –
are these two lines from a poem?
then something makes we weak altogether:
“now is the time
you must go through death
to enter paradise
the virgins in paradise
are already prepared
in their most beautiful clothes
to welcome you”
and so I decide
to give up the mission

they should not have said that
as soon as I read it I thought
maybe I don’t have to die
don’t have to kill so many people
to get at this thing

2001
Tr. MW, Nov. 2015

《阅读指令》

近些日子
我总是反复阅读
那些不要命的恐怖分子
在行动之前
得到的4页指令

上面说:现在
你该起床了
以最快的速度
穿好衣服
我就起床
穿好衣服

上面说:现在
你该洗漱
去卫生间
对着镜子
剃掉脸上
多余的毛发
我就洗漱
并且嗡嗡嗡地
剃须

上面说:现在
你该出门
下楼打车
坐上车子
你会感到紧张
而消除紧张的
最佳做法是
对司机微笑
到了机场
对你见到的每个人微笑
于是我就
出门、打车、微笑

上面说:现在
带着你的小刀和意志
一场屠杀就要开始
我被分了神
以为那是两行诗
而彻底使我软掉的是
上面说:现在
你就要穿越死亡
进入天堂
天堂的美女
已经穿好了
最美丽的衣裳
迎接你的到来
于是我就
放弃了一切行动

它不该说这个
它一说这个我就想
也许我犯不着死
犯不着杀那么多人
就能够得到这些

(2001)

ALLER EN AVION – 坐飛機 (poème et conversation)

十一月 18, 2015

ALLER EN AVION

eau pas comme l‘eau
nuages en formation
ombres des nuages blancs
elles ne bougent pas?
sur l’eau et sur la terre
maintenant c’est seulement
des nuages blancs
c’est un privilege
d’être assis dans un avion
bien que maintenant tout le monde prend l’avion
vous prenez un avion c’est a dire vous avez l’argent
ou bien vous êtes assez importante
aller en avion, c’est très vite
mais dans un avion vous avez du temps
vous pouvez regarder les nuages
regarder un film
faire une conversation ou dormir
et vous pouvez écrire un poème
mais si vous prenez un avion tous les jours
c’est une chose différente
les nuages sont différents?
les ombres sont différents?
peut-être les conversations et les poèmes
seraient différentes.

MW 2015

《坐飞机》

水不像水
白云军队
白云的阴影
好像不走
陆地上也有
白云更密
就只有云
坐飞机为特权
虽然现在很多人坐飞机
坐飞机等于你有足够的钱
或你足够重要
坐飞机快
但飞机上时间多半是你的
可以看白云
可以看电影
可以聊天、睡觉
也可以写诗
当然如果每天坐飞机
就不同。
白云不同吗?
影子不同吗?
至少聊天、写诗
大概不同。

2015.8.4.

Photo by Anat Zecharia

Photo by Anat Zecharia

Dieses Gedicht hab ich vor drei Monaten im August im Flugzeug nach China auf Chinesisch geschrieben. Bei einem Gespräch mit einem Schüler aus China. Er war aus Daqing. Es war eine ganze Klasse, sie kamen aus England zurück. Daqing ist der bekannteste Ort in China, wo es Öl gibt. Im Norden.

Die französische Version habe ich jetzt gerade geschrieben. Die Schweizer Künstlerin Anna Kubelik hat mich inspiriert. Sie hat ein Gedicht gelesen, in dem sie vorkommt. Zufällig, auf meinem Blog. Ein Gedicht von einem Flug von Montreal nach Istanbul, vor einem Jahr, vor über einem Jahr. Ich hatte das Gedicht schon vergessen. Es ist recht experimentell. Ungewöhnlich, sehr ungewöhnlich für mich. Aber zurück zu dem chinesischen Gedicht von diesem August.

Ich war auf dem Weg zum internationalen Poesie-Festival in Qinghai. Am Qinghai-See auf der tibetischen Hochebene und in Xining.

Am ersten Tag des Festivals bekam ich in der Früh einen Anruf im Hotelzimmer. Ob ich einen kleinen Vortrag halten könne? Ich hatte vorher gehört, dass sie kleine Vorträge über Poesie haben wollten. Aber dann hieß es wieder, das sei nicht unbedingt nötig. Gedichte vortragen sei genug. Und Übersetzen, in meinem Fall. Aber dann der Anruf. Was sollte ich vortragen? Keine Ahnung, erst einmal Frühstück. Unten beim Frühstück mit den anderen war natürlich auch keine Zeit, sich etwas zu überlegen. Dann war ich in der großen Konferenzhalle der Provinzhauptstadt Xining, gleich beim Hotel. Weltberühmte Poeten und Fachleute hielten ihre Vorträge. Übersetzt ins Englische und ins Chinesische, gleich dort auf der Bühne.

Ich saß neben einer tschechischen Übersetzerin, Zuzana Li. Wir hatten gute Gespräche davor und danach, auf Englisch mit Brocken aus Tschechisch und Deutsch. Ich versuchte unter der Bank mein chinesisches Gedicht aus dem Flugzeug ins Englische zu übersetzen. Dann wurde ich aufgerufen.

Ich ging nach vorn und erklärte auf Chinesisch und Englisch, ich habe keinen Vortrag über Poesie, nur ein Gedicht.
Dann las ich das Gedicht vor und versuchte, es auch auf Englisch deutlich zu machen.

Es beginnt mit vier Silben. Die erste Zeile besteht aus vier Silben. Die zweite auch. Wasser ist nicht wie Wasser. Das sind schon sechs Silben. Das Wasser ist überhaupt nicht wie Wasser. Eine Armee aus weißen Wolken. Die Schatten der weißen Wolken bewegen sich kaum. Auf dem Wasser und über dem Land.

When white clouds get thick, clouds become everything. It is a privilege to sit on a plane. Although nowadays everyone takes a plane. To sit on a plane means you have money. Or it means you are important.

Planes go very fast. But when you sit on a plane, your time is most often your own.

Hier hab ich eingehakt und erklärt, dass mich dieses Motiv, dass man Zeit hat für sich selbst, obwohl man sehr schnell unterwegs ist, dass mich dieses Motiv an Yi Shas 伊沙 berühmtes Gedicht von der Überquerung des Gelben Flusses erinnert 《车过黄河》.

Yi Sha - Klo

In dem Gedicht überquert er im Zug den Gelben Fluss. Er sollte am Fenster sitzen mit Blick auf den Strom, oder an einer Türe stehen im Korridor, eine Hand an der Mütze, mit dem Blick auf den uralten Strom, mit alten Rechnungen aus der Geschichte. Und wie ein großer Mann aussehen, oder wenigstens wie ein Dichter. Aber er ist am Klo. Er hat schon so lange darauf gewartet. Und jetzt hat er Zeit. Jetzt hat er endlich Zeit für sich selbst. Und wenn er endlich fertig ist, ist der Gelbe Fluss schon weit weg geflossen.

Dieses Motiv, Zeit haben, sich Zeit nehmen können für sich selbst, während man unterwegs ist, das hab ich praktisch zitiert in meinem chinesischen Gedicht. Das hab ich erklärt, und das war mein Vortrag.

Mittwch, 18. November 2015

Photo by Anat Zecharia

Photo by Anat Zecharia

YI SHA IN AMERICA 伊沙 《美国行》

四月 24, 2015

Yi Sha in Amerika

Yi Sha 《与布靠斯基同行》
ON THE ROAD WITH BUKOWSKI

at vermont studio center
drugs are taboo
no smoking inside
in case of sexual harassment
please dial this number
with a sigh I said to martin:
“even charles bukowski
such a great writer
had to go out himself to buy alcohol
this would never happen
in china …”

later we found
johnson town supermarket
stacked all kinds of booze
we breathed a sigh of relief
for old bukowski
one day later
we found the shop at the gas station
closer from the studios
another sigh of relief
for old bukowski
even later than that
we found a place
looked like a liquor store
complete selection
of local specialties
at cheaper prices
now
we could be rather sure
bukowski’s days at vsc
were happy days
drinking
and writing to his heart’s content

bukowski was happy
we were happy too

Oct. 2014
Tr. MW, 2015

Yi Sha 《与布靠斯基同行》
MIT BUKOWSKI UNTERWEGS

im künstlerzentrum
sind drogen verboten
besonders das rauchen
bei sexueller belästigung
gibt es einen notruf
ich sage seufzend zu martin:
“sogar charles bukowski
der große dichter
musste hier selbst nach alkohol suchen
das wäre in china
undenkbar ….”

nachher fanden wir
im großen supermarkt mitten im ort
die regale voller alkohol
wir atmeten auf
in gedanken an bukowski
später fanden wir
bei der tankstelle auch einen supermarkt
noch näher am künstlerzentrum
wir atmeten noch einmal auf
für den alten bukowski
noch später
entdeckten wir ein spezialgeschäft
lauter alkohol in allen sorten
außerdem billiger
jetzt war es entschieden
wir konnten sicher sein
im vermont studio center
war bukowski glücklich
trank in frieden
schrieb in frieden

bukowski war glücklich
wir waren es auch

Oktober 2014
Übers. v. MW, 2014-2015

Yi Sha still in Vermont

Yi Sha 《飞越太平洋》
FLUG ÜBER DEN PAZIFIK

von china nach amerika
von peking nach detroit
ich hatte geglaubt
wir würden den weiten pazifischen ozean
überqueren
doch unser flugzeug
war praktisch die ganze zeit
über festem boden
von peking nach nordosten
über harbin hinweg
ich sah die lichter
dann ging es nach russland
über das äußere hinggan-gebirge
über die halbinsel kamtschatka
über die beringsee
(der einzige schmale streifen meer
den wir überflogen)
dann kam alaska
(also war ich schon in amerika)
wir überquerten die kordilleren
flogen durch kanadas öde weiten
und dann nach südosten
bald darauf die landung
im üppigen grün
der häuser und villen rund um detroit
nach meinen informationen
gelangten die eskimos
aus der mongolischen hochebene
über genau diese route
auf den amerikanischen kontinent

Ende Sept. 2014
Übers. v. MW, 2015

Yi Sha 《窗外》
DRAUSSEN VORM FENSTER

jede nacht
fährt ein auto
auf der pearl street an meinem fenster vorbei
schnell wie der wind
ein mobiles
heavy metal konzert
lang nachdem der wagen verschwindet
hallt die musik in meinem herzen
das ist amerika
jedenfalls hab ich in china
oder in anderen ländern
so etwas nicht erlebt

Okt. 2014
Übers. v. MW, 2014-2015

Yi Sha 《异国小镇》
KLEINE ORTE IM AUSLAND

“solche kleinen orte
da krieg ich gleich
ein unheimliches gefühl
wahrscheinlich hab ich
zu viele amerikanische filme gesehen”
sag ich zu martin

martin antwortet:
“das geht mir auch so”
(hätt ich nicht erwartet)

“gibt es in österreich
auch solche orte?”

“natürlich, sehr viele”

“wenn du solche orte siehst
hast du dort auch
ein unheimliches gefühl?”

“ja”

“warum? dort ist deine heimat
dort muss dir alles vertraut sein …”

“in solchen orten
gibt es auch neonazis”

Okt. 2014
Übers. v. MW 2014-2015

Yi Sha 《在天涯》
AN DEN RÄNDERN DES HIMMELS

drückt mich lässt mich nicht los
heimatland
im computer

Okt. 2014
Übers. v. MW, 2014-2015

SONG OF THE VICTIMS – 严力 Yan Li

十一月 12, 2014

SONG OF THE VICTIMS- Yan Li

Yan Li
SONG OF THE VICTIMS

at all sorts of places
in many seasons they become victims
on streets on both sides of bridges
inside races and systems,
cities and villages
within knowledge even outside the internet
oh yes
life goes on at the site of the victims
and high tech must be present
so their suffering
is always refreshed
even bystanders are
refreshed, becoming victims

Sept. 2014
Tr. MW, Nov. 2014

PERFECT HAIR – 么西 Maxi

十一月 12, 2014

HAIR - Maxi

Maxi
PERFECT LIFE

my hair
is naturally curled
many friends, especially
women
tell me they’re jealous
when I have a daughter
she should have my hair
no need for a perm
to be already perfect

actually, you don’t know how I feel
ever since I was small
my younger sister
the one thing that made her edgy and worried
was her curly hair

to pursue her perfect style
she pulled them straight
every day
every single one

Sept. 2014

Tr. MW, Nov. 2014

ARRIVALS – Su Bugui 苏不归 《接机时》

十一月 7, 2014

Su Bugui photo

Su Bugui
ARRIVALS

people’s names on the boards at arrivals
written in english
or in chinese
written in arabic script
at international arrivals, leaning against the railing
in the corridor along the exit
people are swarming
some of the names carried off by a smile or a hug
some of the names haven’t arrived at being carried off
they are waiting together
becoming familiar
some even looking in one direction
standing next to each other
beginning to talk

2014-09-29
Tr. MW, Nov. 2014

Yi Sha 伊沙: RECOGNIZED 《辨认》- POEMS FROM SEPT. 2014

十月 19, 2014

Yi Sha
IN BURLINGTON AUF DER STRASSE

in burlington auf der straße
muss ich daran denken
wie ich vor 12 jahren
nach nordeuropa kam
das erste mal im ausland
das gleiche gefühl
hier wohnen die leute
so viele im wohlstand
im eigenen holzbaukasten
fast wie im märchen
ich denk an meine leute
mietsklaven sind wir ein ganzes leben
nur um unser plätzchen zu finden
im bienenstock in einem wohnblock
12 jahre später
hör ich das vaterland ist so viel stärker geworden
ich will plötzlich heulen ….

vaterland, in zwei tagen
ist dein geburtstag
auch ich war stolz
das du groß und stark bist
ich hab mitgesungen
jetzt kannst du mir erlauben
dass ich mich schäme
dass ich traurig bin

28. September 2014
Übers. v. MW, 2015

Yi Sha
ICH SCHWÖRE

wer ganz ohne zweifel
als guter mensch gilt
von allen anerkannt
du
er
oder sie
wag es und zeig mir einen
sofort kann ich sagen
ihr seid schlechte menschen
in einer hinsicht

Sept. 2014
Übers. v. MW, 2015

Yi Sha
I SWEAR

whoever is acknowledged by all
without any doubt
as a good person
you
him
or her
as soon as you dare
to point out one
I can say each of you
is a bad person
in that point at least

Sept. 2014
Tr. MW, Oct. 2014

Yi Sha
ERKANNT

am frühen morgen
auf fremden straßen im ausland
sie machen ihre übungen
du gehst ihnen entgegen und jeder grüßt dich
wer dich ignoriert
hat ein gesicht aus ostasien
kein japaner
kein koreaner
auch kein taiwaner
keiner aus hongkong
es ist auf jeden fall jemand wie du
vom chinesischen festland
ihr seid wie hunde
erschnuppert den duft den ihr gemein habt
“an den rändern des himmels, den klippen der erde
muss ich euch noch treffen
ein rudel hundsfötter
stinkender
heuschrecken!”

28. Sept. 2014
Übers. v. MW, 2015

Yi Sha
RECOGNIZED

early morning
walking on foreign streets
people doing their exercise
when you walk up everyone greets you
the only one who doesn’t look at you
he must be asian
not a japanese
not a korean
not a taiwanese
not a hongkonger
he could only be your compatriot
from the great chinese mainland
just like a dog
sniffs out the one scent we’ve in common
“what the fuck for have I made it all the way here
to the edge of the world
so I can run into
one stinking swarm of you
locusts!”

Sept. 28, 2014 in Burlington, Vt
Tr. MW, Oct. 2014 in Johnson, Vt

Yi Sha
DREAM 452

my high school friend huang wenzhen
lives in melbourne, australia
last night I dreamed of her
she sits in a park
in the middle of a street
in australia
her clothes are all black
just like a witch
knows everything in the universe
I walk up to her
I’m sitting down
facing her
I ask her
what happened exactly
that time in our puberty

Sept. 2014
Tr. MW, Oct. 2014

Yi Sha
DREAM #453: ON THE RUN

I am on the run

I run to my relative
he gives me a key
I can stay in his backyard
in a house made of glass …

I run to a woman
she is all smiles and takes me with her
to go see her husband
who is the kitchen chef
at public security …

I am crying
on the street in pouring rain
a helpless child
bawling
all through the rain

Sept. 2014
Tr. MW, Oct. 2014

Yi Sha Sept. 2014

JAILBIRDS AND HEROES – 西毒何殇 Xidu Heshang

十月 19, 2014

Xidu Heshang

Xidu Heshang
JAILBIRDS AND HEROES

that year our teacher loved chi zhiqiang
actor who went to jail for loose behaviour
we had a contest for prison songs
my “tears on prison bars” earned me first prize:
black “hero” fountain pen

2014-09-08
Tr. MW, Oct. 2014

IN BETWEEN

十月 16, 2014

CAM00228

IN BETWEEN

to be in between
is the best thing in life
on a plane in the fog
still on the runway
the sun coming up

MW Sept. 28, 2014

CAM00249

DAZWISCHEN

十月 16, 2014

CAM00227

DAZWISCHEN

dazwischen sein
ist das schönste im leben
im flugzeug im nebel
noch auf der rollbahn
die sonne geht auf
man sieht ihn
den schneeberg

MW 28. Sept. 2014

STRUGGLE AND SOCIETY: 伊力哈木 Ilham Tohti, Wang Lixiong 王力雄 and loneliness 孤独

十月 1, 2014

Turkish appealAfter the verdict of life in jail against Ilham Tohti 伊力哈木, the Chinese writer Wang Lixiong 王力雄, who published a lot about Xinjiang, said the Chinese government had just created the Chinese Nelson Mandela. Some foreign media gleefully took up this topic, especially when the official Xinhua (New China) agency angrily denounced the suggestion. I remember when Wang Lixiong was discussed on the MCLC list not long ago. There was a zoologist who saw a quote from an essay by Wang Lixiong, maybe in the NY times. The zoologist, who had worked in China, thought Wang was fomenting racial hatred, like certain African American civil rights activists in the 1960s. Actually, Wang had tried to express the desperate anguish among Uighurs and other marginalized people in China. Ilham Tohti just got life in jail for a bunch of isolated quotes like that one from Wang Lixiong.

mclcThe struggle for civil rights and life in dignity is always within a particular society, not between countries or hemispheres. The workers in the brick kilns of Vienna’s 10th district, where we now live, were championed by Victor Adler, physician, psychiatrist and founding organizer of the Social Democrats. The great strike of 1895 resulted in one dead worker and many wounded, but also eventually in a big turn-around in conditions through a widened conscience and consciousness in the middle class. Wanting to catch up with a supposedly more progressive society or country or hemisphere helps a lot, of course. There is something like international conscience. China’s famous anarchist novelist Ba Jin protested against the death penalties for Sacco and Vanzetti, while he was in France. Many Chinese working students went to France as part of China’s engagement in the First World War. Deng Xiaoping was among them. Ba Jin 巴金, who took his pen name from the transliterations of Bakunin and Kropotkin, lived until 2005. I visited his house in Shanghai in December, it is a museum now. Ba Jin was very, very lucky to live for almost 100 years, although he was also “struggled against”. In the 1980s and 1990s, he argued for a museum about the atrocities of the 1960s. But after 1989, there was and is no hope for that kind of thing, except in small private efforts. Where did Ba Jin get his Anarchism? Were Bakunin and Kropotkin translated from Russian or from Japanese? Communism was imported into China via Japan, Prof. Qin Hui 秦晖 argued in Vienna in July at a China and First World War symposium. Along with nationalism, and the result was a radically Stalinist brand, eventually. There are complicated international economic and political implications, then and now. But still, developments in worker’s and citizens actual conditions and rights are the result of a struggle for conscience and consciousness in a particular society. Rights do not come from the barrel of a gun. When a government disappears students to frame them with the supposed crimes they did for their teacher, so they can be made to frame their teacher, and these disappeared students suddenly appear on TV, shackled in orange uniforms through prison bars, after their parents have looked for them for half a year or more, not knowing if they are still alive, and when professors from other universities declare that since it has been proven through these students and from clearly oppositional statements of the accused teacher in class and from students and other authors on a website he founded that he incites racial hatred, it is clear beyond doubt he has to be put away for life, because no society in the world would or should tolerate incitement for racial hatred after what happened to the Jews in the Second World War and so on – if Uighur students are disappeared just like that and suddenly paraded on TV and no-one asks what they are really accused of or if they were tortured, no-one asks how many months they and their teacher spent shackled in leg irons, no one asks if the government would dare to do that to Han Chinese students and professors – what am I getting at? There is a big lack of conscience and consciousness, a lot of repression. Again, this is a struggle within a particular society.

alone at the top

My translation of Liu Zhenyun’s 刘震云 “1942“ (温故一九四二)is coming out in German these days. With biting sarcasm, Liu describes the loneliness at the very top. At summit meetings, those statesmen often shake each other very warmly by the hand, or even hug and kiss each other. That’s because they are class brothers, says Liu’s narrator. They might be lonely, because nobody understands them. They would like to care for ordinary people, only there are always more pressing concerns. But they can still rest at ease, because no matter what happens, even if millions are being killed by famine and war, everyone else will be affected before them, they will always be most well protected.

The loneliness of a man or a woman who has lost everything is a very different situation from that of a government leader. Liu Zhenyun describes both in harrowing details. I asked Chen Xiwo 陈希我, the celebrated novelist whose works are banned in China, how he would compare Liu Zhenyun’s “1942“, originally written 1992-1993, to other important realist works in the 1980s and 1990s. If you compare it to Zhang Wei’s Old Ship 古船 from 1985 and Chen Zhongshi’s White Deer Plain 白鹿原 from 1993, Chen Xiwo said, the political analysis in “1942“ is the best.

The NY Times article about the students paraded on Chinese TV to denounce their teacher Ilham Tohti has a link to a blog by a student who was also disappeared and made to denounce Ilham, but then he was released late last year. It is a moving piece.

HUMAN DISAPPEARANCE

OUR PEOPLE

九月 26, 2014

2014-09 ILHAM TOHTI _CHINA-XINJIANG

OUR PEOPLE
– for Ilham Tohti

he cannot speak for his people
nobody can speak for our people
anyone who is not for our people
is against our people

he’s no mandela
how could mandela
speak for our people?

only our people
speak for our people

MW Sept. 2014

Tanks Uighur Girl

VERGEWALTIGER, REISSNAGEL UND FAHRRAD

九月 24, 2014

Han Dong

Han Dong
VERGEWALTIGER, REISSNAGEL UND FAHRRAD

er ist ein vergewaltiger, war im gefängnis deswegen.
nachher hat er am straßenrand fahrräder repariert,
hat auf der straße scherben und reissnägel und verstreut.

er hat einen schlanken vergewaltigerkörper,
ein typisch törichtes gesicht und ein
kaltes geschau, das auf die straße schießt.
ein blick der sagt: “Ich werde dich vergewaltigen.”
seine blicke sind blitzende reissnägel,
zerfetzen von weitem die reifen der mädchen.

mir kommt die ganze zeit vor er ist kein fahhradmechaniker,
oder ein reissnägelstreuer.
egal wie er fleißig ist, von seiner arbeit lebt,
für mich ist er ein vergewaltiger.

aber jetzt ist er alt, streut keine reissnägel.
ein bisschen ansprechende frauen fahren nur mit dem auto,
stopfen sich hupend in gänsedärme der kleinen gassen.
im schatten der bäume auf seinem alten segeltuchlehnstuhl –
er ist immer noch mager, aber vertrocknet.
er will nicht aufwachen als vergewaltiger.

als vergewaltiger seh ich ihn auch nicht mehr,
höchstens als einen in späten jahren. was mich beschäftigt:
gibt es bald keine fahrradmechaniker?

2014-09-20
Übersetzt von MW im September 2014

Mehr von Han Dong

WEIBO COMMENT ON SCOTTISH REFERENDUM

九月 20, 2014

GREAT BRITAIN“The United Kingdom is here to stay. Actually, no matter what the outcome would have been, the vote in Scotland has shown to the people of another certain country that in such a crisis, England does not evoke a “anti-split-up-law”. There are no armored vehicles on Scottish street corners, Scottish leaders have not been branded as betraying and selling out the great English nation, and not one citizen has been thrown in jail for fomenting trouble and encouraging independence. Just for these few points, Great Britain, the sun has not set on your empire!” (A Weibo user in China

”联合王国保住了。其实无论结果如何,苏格兰公投都让世界上另一国家的人民看到,在如此危机下,英格兰没有制定《反分裂法》,没有将装甲车开上格拉斯哥街 头,没有将苏格兰首席大臣萨蒙德打成英奸卖国贼,更没有以寻衅滋事罪将鼓吹独立的任何一个公民投入监狱。仅凭这些,大不列颠,你仍然是日不落帝国!“

 http://www.weibo.com/1829833472/BnHUpjiWS

DIE TRÄNE DER GRILLE

九月 14, 2014

pang pei nzz grille

 

PULLED DEMONS – Chen Moshi

九月 14, 2014

PULLED DEMONS

Chen Moshi
PULLED DEMONS

I say, there are some films and TV-series nowadays not bad at all,
like those hand-pulled demons.

Pulling those demons comes after the demons chop down people,
comes after they are still happy from having chopped down people.

Those Japanese demons come from across the sea,
they loose their souls anyway on the long journey.

Actually, I have only seen chicken ripped apart with bare hands,
they also have duck meat in handy bits, and then pulled beef, pork, dog legs.
“Pulled demons”, must be the will of the gods.

Pulled demons, that’s really not very easy.
If we see them one day, let us have some together!

Tr. MW, Sept. 2014


%d 博主赞过: