Posts Tagged ‘home’

I HAVE DONE EVERY MAJOR

七月 6, 2017

Photo by David Howard

I HAVE DONE EVERY MAJOR
– for David Howard

i have done every major German poet from behind
their puppies squished by the garage door
on their northern flanks in the middle of winter
held open by Keats.
the garage door, not the puppies,
somewhere in New Zealand. the forbidding garage doors
with their North German puppies
shepherded by Coleridge
on the southern island
right after Dunedin
the electric piano.
i sing the puppies electric
held open by Coleridge
on the fourth staircase
in Vienna’ s tenth district
at the new railway station
gentrified by the new park
for the dead former mayor
multiplying like rabbits
chased by North German shepherds
through the construction sites.
who’s doing whom?
ah! poetry.
“listen: there is a hell
of a good universe next door.
let’s go.”

MW June 2017

Advertisements

ZURÜCK AUS DEM GRAB – 高歌

六月 21, 2017


Gao Ge
ZURÜCK AUS DEM GRAB

damals war ich acht
die tante im vorderen hof hat sich aufgehängt
eine ganz lange zunge rausgestreckt
ich war allein daheim
in einem eck taucht
eine weiße frau auf
sie sagt komm mit mir
ich renn aus dem haus
mama ist im hinteren hof
sie dörrt süßkartoffeln
ich platz benommen heraus
mama ich will sterben
du kleines viehzeug schimpft sie
was plapperst du
hilf mir sofort beim dörren
mein kopf ist ganz leer
mit den nassen weißen
süßkartoffelstücken
leg ich den hinteren hof voll
unter der prallen sonne

Übersetzt von MW im Juni 2017

 

还魂记
高歌

那年我八岁
前院婶子上吊而死
舌头伸出老长
我一个人在家
墙角里冒出个
白衣女人
说跟我走吧
我吓得跑出堂屋
娘正在后院
晒红薯干
我呆呆地冲娘说
娘我想死
娘骂我小畜生
瞎说什么
赶紧跟我晒红薯
我的大脑
一片空白
将湿白湿白的
红薯干
一块一块
摆满大太阳
底下的后院

 

환혼기
고가

그 해에 나는 여덟살이었다
앞집 아줌마가 물을 매달아 죽었는데
혀가 엄청 길게 밖으로 내뻗었다
담 모퉁이에서 백의 여인이
불쑥 나타나더니
내게 같이 가자고 말했다
나는 놀라서 안채에서 뛰쳐나왔다
엄마가 뒤뜰에서
고구마를 말리고 있었다
나는 멍하니 엄마에게 말했다
엄마 나 죽고 싶어
엄마는 미친 놈이라 욕한다
무슨 헛소리를 하냐고
나를 도와 고구마나 말려
나의 머리는
공백으로 가득 꽉 차 있었고
촉촉하고 하얀
고구마를
한 토막 한 토막
햇살이 만발한
뒷마당에 쭉 진열하였다

(韓)郭美蘭 (美) 文超塵 译

SOME TIME LATE AT NIGHT – IRGENDWANN IN DER NACHT

六月 10, 2017

Photo by Gudrun Kollegger

IRGENDWANN IN DER NACHT

irgendwann in der nacht
fängt der mond an zu singen
wenn er voll ist und sich
hinter wolken versteckt

MW Juni 2017

SOME TIME LATE AT NIGHT

some time late at night
the moon starts to sing
when she’s full of drink
and hides behind clouds

MW June 2017

Photo by Gudrun Kollegger

Photo by Gudrun Kollegger

SECHZEHN ZEILEN AUS DER HEIMAT – 黄翔

三月 5, 2017

huang_xiang

Huang Xiang
SECHZEHN ZEILEN AUS DER HEIMAT

Ein Flecken Schnee geht nicht weg.
Ein Zaun wird nass und bleibt doch stehen.

Ein Sonnenball rollt nicht zur Seite.
Ein Gebirgsklang bläst sich nicht aus.

Ein Becher Tee bleibt immer stark.
Eine Kanne Wein wird niemals leer.

Ein Grabstein wo immer geweint wird.
Ein trockener Brunnen der nie verdurstet.

Ein Teich mit Geschichten wird niemals trocken.
Ein Strauch Kinderlieder hört nicht auf zu wachsen.

Ein Gallenstein wird niemals kleiner.
Ein Tintenfleck wird nicht blass.

Ein Gefühl wird nicht verpflanzt.
Eine Liebe wird nicht verschickt.

Ein Fieber geht nicht hinunter.
Ein Blutdruck geht nicht zurück.

Übersetzt von MW im März 2017

 

huangxiangheimat

故園十六行
——中國之戀
黄翔

一片化不掉的積雪
一段淋不壞的木柵

一團融不散的日暉
一陣吹不熄的山籟

一杯沖不淡的釅茶
一壺倒不光的醇酒

一塊哭不完的碑銘
一口渴不死的枯井

一池舀不盡的軼事
一叢長不大的童謠

一粒擊不碎的結石
一滴洗不褪的墨迹

一份載不動的眷戀
一種郵不走的情感

一世退不去的高燒
一生降不下的血壓

고향 16행
—중국을 그리워하다
황상

녹을 수 없는 한 무더기 쌓인 눈
젖어도 썩지 않는 나무울타리

녹아버리지 않는 한 덩어리 일휘
불어도 꺼지지 않는 한 줄기 산뢰

아무리 담궈도 연해지지 않는 한 잔의 염차
아무리 부어도 끝이 없는 한 주전자 맑은 술

울어도 끝이 없는 비명
아무리 마셔도 죽지 않는 마른 우물 하나

아무리 말해도 끝이 없는 일화
영원히 자라지 않는 동요 하나

깨지지 않는 결석 한 알
씻어버릴 수 없는 한 방울의 잉크

실을 수 없는 권련
부쳐보낼 수 없는 한 가지 정감

평생 끓고 있는 고열
평생 내려가지 않는 혈압

(美) 文超尘

PHILOSOPHIE – DURCHFALL

十二月 18, 2016

img_20161215_080131_121

PHILOSOPHIE

warum oder worum
geht es im leben
geht es nicht im leben

MW Dezember 2016

 

 

DIALOG DAHEIM

du hast mir ein gedicht geschenkt
mit deiner antwort

entschuldigung! das wollte ich nicht

MW Dezember 2016

 

 

APHORISMUS

was sagst du, das ist ein aphorismus?
ich hasse aphorismen.
leute die aphorismen lesen sind weicheier
die keine gedichte aushalten.

MW Dezember 2016

 

 

DÜNNSCHISS

heute geht es wieder im dünnschiss dahin
mit deinen gedichten
sagst du auf chinesisch

MW Dezember 2016

IRGENDJEMAND

十二月 2, 2016

vdbhiroshima

IRGENDJEMAND

irgendjemand hat den zettel
mit den öffnungszeiten
der wahlkartenbehörde
runtergenommen
das bezirksamt stellt wahlkarten aus
heute freitag noch
vielleicht bis 2
am sonntag ist wahl
den zettel im lift
tief drinnen im haus
vielleicht wars der wind
wenigstens war er 2 wochen dort

MW Dezember 2016

 

Ich war bei der Demo gegen Abschiebungen am Samstag, dem 26. November 2016. Mit meinen Kindern. Eine solche Demo war nötig, finde ich. Wäre schon lange nötig gewesen. Hätte besser und breiter unterstützt gehört. Ob der Zeitpunkt des ersten Adventsamstags und die Route durch die Mariahilferstraße falsch waren, weiß ich nicht. Wichtiger wäre gewesen, überhaupt eine große Demo zu machen. Überhaupt ein großes Zeichen zu setzen. Ein Lichtermeer vielleicht. Hauptsächlich gefehlt hat eine breite Unterstützung, das Mitmachen vieler verschiedener Organisationen und Personen, die mit Flüchtlingshilfe zu tun haben. Weiß nicht, wer schuld war oder nicht. Jedenfalls war die Stimmung insgesamt nicht so gut wie bei anderen Demos, größeren und kleineren, bei denen es um Ähnliches ging. Leider. Aber wir, die dabei waren, und jene, die trotz allem versucht haben, eine möglichst große Demo zu machen, hatten recht. Ein Zeichen setzen gegen Abschiebungen bestens integrierter Menschen, die schon gut Deutsch können, in die Schule gehen etc. Gegen Abschiebungen von Menschen, die genau dafür qualifiziert wären, die besten Österreicher zu werden, die sich alle nur wünschen können, die guten Willens sind. Wir hatten recht. Jede und jeder hat recht, der oder die darauf hinweist. Christian Kern sollte es tun. Michael Häupl. Alle, die für Alexander Van der Bellen sind. Also auch Vranitzky, Busek und so weiter. Alle, die guten Willens sind. Dann hätten wir einen Cordon Sanitaire, wie in Frankreich. Am Ende hätten wir dann eine deutliche Mehrheit gegen jene, die diesen Staat und dieses Land bedrohen. Viellicht würden das sogar Niessl, Schüssel und Pröll einsehen. Wenn jemand Asyl verdient und bereits in Österreich integriert ist, warum soll er oder sie nach Kroatien? Was genau geschieht mit den Kindern, Jugendlichen, Frauen und Männern, die abgeschoben worden sind? Warum steht das nicht in Dem Standard? Geschweige denn in anderen aktuellen Medien, abgesehen vielleicht von der Wiener Zeitung? Oder habe ich es nur nicht bemerkt? Steht es vielleicht in der Tiroler Tageszeitung, hört es jemand auf Radio Stephansdom? Jedenfalls glaube ich trotz allem, wir hatten recht, zu demonstrieren. Und viele haben versäumt, mehr gemeinsam zu tun. Ich auch, wahrscheinlich.

12799423_10153470222992227_7910411495157843237_n

FÜR ELIS GEBURTSTAG

九月 25, 2016

Martin Winter_Cover_Web

FÜR ELIS GEBURTSTAG

die sonne versinkt in stammersdorf
wir sind in groß-jedlersdorf
bei elis 50. geburtstag
petra hat auch geburtstag
es gibt roten satz
ich hätte mein buch mitbringen sollen
das abendrot wird immer stärker
am anfang lila am ende grün
dazwischen ganz viel rot und orange
vom kahlenberg zum bisamberg
dazwischen häuser und andere berge
und rosen und kräne
vielleicht klosterneuburg
irgendetwas blinkt in der ferne
da sind die sterne
in beijing waren es höchstens 15
sagt maia
juliane und linda
reden von mai- und junikäfern
welche sind eine plage
welche waren ganz selten
in den letzten jahren
gibt es nicht viele gelsen
in der lobau
vielleicht auch nicht im erzgebirge
es gibt zwei große schöne balkone
zum rauchen zum trinken zum essen zum treffen
ich rauche heimlich eine mit marcus
er ist zurück aus griechenland
wolfgang ambros in der kinettn
oder doch georg danzer
wild horses
und viele viele viele dazwischen
ganz viele bilder
eine bildergeschichte mit kreisky
als kleiner hund
und umgekehrt
ein bisschen tanzen
ein schönes fest
maia und ich fahren nach hause
untertags war ich noch in der donau
leo war noch viel kürzer drin
maia und ich waren am burgtheater
eine demo zum flüchtlingsgipfel
einer der redner
sagt seit dem märz
sei ein jahr schon vergangen
mir geht es auch so
von stammersdorf nach favoriten
gottseidank gibts die schnellbahn
liebe eli, ganz vielen dank
alles, alles gute
ich hätt mein buch
mitbringen sollen

MW September 2016

eli

fabrik_logo

 

Yi Sha_Cover_Web

cover_caravan_neukl

AFFEN FÜR DEUTSCHLAND

八月 25, 2016
Photo by David Howard

Photo by David Howard

AFFEN FÜR DEUTSCHLAND

affen für deutschland
ist keine respektable partei
faschisten-pier österreichs
ist auch nicht besser
man muss die leute danach behandeln
in frankreich geht es
in österreich wär es viel nötiger
wir haben keinen cordon sanitaire
wir haben keinen standard

unser ex-staatsoberhaupt
hat sich auch noch bedankt
als die verfassungsrichter
denjenigen recht gaben
die die verfassung gefährden

MW August 2016

I DON’T KNOW – 薛诗虞

六月 26, 2016

Xue Shiyu

Xue Shiyu
I DON’T KNOW

in paris they shoot you
in shanghai you’re trampled
looks like
popular places
are not very safe
I had better stay home
but
in the countryside there are chemical plants

Tr. MW, June 2016

 

Xue Shiyu
ICH WEISS NICHT

in paris wirst du erschossen
in shanghai zertreten
offenbar
ist ein platz wo viel los ist
nicht so sicher
also bleib ich lieber daheim
aber
auf dem land sind chemiefabriken

Übersetzt von MW im Juni 2016

I don't know

BETET FÜR UNS IN ÖSTERREICH

五月 14, 2016

Lotus

BETET FÜR UNS

betet für uns

alle außerhalb österreichs
denen wir nicht
vollkommen wurst sind
betet für uns

wir wissen dass wir selber schuld sind

alle in österreich
die offen sind
betet für uns

himmel und erde
sind nicht barmherzig
behandeln die zehntausend dinge
wie strohpuppen

betet für uns

MW Mai 2016

 

U-BAHN & THEATER

die menschen in der u-bahn reden wie im theater
nur etwas leiser, etwas diskret

die menschen im theater reden wie in der u-bahn
nur etwas lauter und überdreht

MW Mai 2016

MUTTER VERWÖHNT MICH – 公子琴

五月 8, 2016

Gongzi Qin

Gongzi Qin
MUTTER VERWÖHNT MICH

ich träume vom himmel
besuch gleich meine mutter
sie wohnt auch hier im betonhaus, 2. stock
als ich hineinkomm
wäscht sie mit einem waschbrett
“warum kaufst du keine maschine? hast du nicht genug geld?”
“das geld spar ich für deine wohnung.”
“aber ich hab schon längst eine wohnung!”
“hier hast du noch keine!”

Übersetzt von MW im Mai 2016

ich bin verwoehnt

NACHT MACHT MEIN HAUS ZUM PALAST – 杨于军 June Yang

五月 5, 2016

Yang Yujun

June Yang (Yang Yujun)
NACHT MACHT MEIN HAUS ZUM PALAST

Nacht macht mein Haus zum Palast.
Narben und Schäden leuchten und strahlen.
Schwellen aus Jade, Mauern aus Seide, Dach als Glasur.
Jenseits der Großen Mauer,
tief im sonnigen Süden,
weit im Westen der Sage,
das oströmische Reich.
Länder und Völker kommt mit Tribut, tausend Arten von Schrift,
lauter Blüten und Kräuter.
Lass mich spielen summen singen,
folg dem alten Qu Yuan,
folg Bo Ya mit der Zither,
Xi Kang dem Musikdissidenten im Bambus,
folg Jiang Kui aus der Song-Dynastie;
dem Tang-Kaiser mit seiner tragischen Liebe,
dem gefangenen Kaiser Li Yu.
Alle Röhren und Saiten,
Schattenduft, Zwetschken blühn;
Pavillon, Turm, Terrasse, Lusthaus im Garten.
Die süßesten Lieder,
die Seitengebäude.

Kein Fürst geht verloren im eigenen Palast,
nur ich verirr mich.
Mancher Fürst sank in Schrift und Gesang und sein Reich ging perdü,
das wird mir nie geschehen.

Übersetzt von MW im Mai 2016

Nacht macht mein Haus zum Palast

AUSTRIAN PRESIDENTIAL ELECTION (2)

四月 30, 2016
Baum - Photo by Thomas Palfinger

Photo by Thomas Palfinger

I am going to vote for Van der Bellen. I do love the land where I come from. The land where I come from is central Europe. When Yugoslavia burned, I saw it on TV in China, and I wept, because I recognized the houses, the landscape. But Van der Bellen and his Green Party leaders are wrong when they say we should not let the FPOE divide Austria. There has been too much tolerance, too much cooperation. Too much harmony. They are the enemy of this republic. They question the laws against promoting Fascism. They behave in a way that makes them unfit to represent Austria. Everyone knows that. But all the other parties – except the Greens – have tolerated them, enabled them, cooperated with them. With the enemies of our constitution.
There should be demonstrations, rallies, concerts. Against the FPOE. For refugees. Like last October, in the Vienna City election. It worked then.

Click on the picture to read more in English.

Wenn ich das Wort Faschismuskeule hoere, moechte ich gerne selbst mit einem Holzpruegel zuschlagen. Alle Reaktionen aus dem Ausland gegen die FPOE waren und sind berechtigt. Wer das Verbotsgesetz und den antifaschistischen Konsens infrage stellt, auf denen die Verfassung beruht, der darf dieses Land nicht repraesentieren. Wer das nicht wahrhaben will – und das war oft auch die SPOE, das waren OEVP und NEOS – der braeuchte sich ueber solche Reaktionen schon lange nicht mehr zu wundern. Strache bedeutet woertlich Angst und Schrecken. Wer Angst und Schrecken verhindern will, muss das klar sagen und danach handeln. Wenigstens hat Alexander van der Bellen gestern klar gesagt, dass er gegen TTIP ist und es nicht unterschreiben wird. Die grosse Unzufriedenheit in der Bevoelkerung muss Van der Bellen noch mehr ernst nehmen. Die Gruenen tun viel fuer Arbeiter und Angestellte und gegen die neoliberale Unverschaemtheit. Bei den Blauen ist es umgekehrt. Das muss man klarmachen, immer wieder, im Detail. Sonst werden wir alle erschlagen.

ANGST UND SCHRECKEN – TERROR AND FEAR

四月 21, 2016

ANGST UND SCHRECKEN

angst und schrecken
ist eine partei
ihr führer heißt
angst und schrecken
die partei verbreitet
angst und schrecken
das war nicht immer so
aber heute ist die partei
angst und schrecken
manche finden das gut
sie nennen sich
protestwähler

MW April 2016

 

TERROR AND FEAR

strache means
terror and fear
terror and fear
is a party in austria
this party spreads fear
some people like that
they call themselves
protest voters
they know they are spreading fear

MW April 2016

 

RILLE

lander derer berger!
lander amer stromer!
lander derer recker!
lander derer domer!
lander derer hämmerer!
zukunfter reicher!
heimater bister!
grosserer techterer!
volker begnadeter
fürer dasser schlechter!
vieler geliebter
österreicher vieler geliebter österreicher …

MW April 2016

In Gedenken an Ernst Jandl

 

SPRING IS A WONDERFUL SEASON – April 15, 2016 in Vienna. #Schutzbefohlene *

四月 15, 2016

Hauptbahnhof

SPRING IS A WONDERFUL SEASON

April 15, 2016 in Vienna. #Schutzbefohlene *
Spring is a wonderful season,
trees spilling their green.
Some are cut, some are planted.
Downstairs across they are planting a park,
used to be train tracks.

Last year we had refugees at the station.

Spring is a wonderful season.

They said it was 90,000 people or so
in all of Austria,
mostly in a few months,
who wanted to stay in this country.
Ten times more went on to Germany.
So many people wanted to help.
Train workers, even police.
Volunteers, often more than enough.
We live in the neighbourhood.
My daughter Maia went down to play with the refugee children.
After a while she knew the volunteers.
It was safe.
The refugees staid down by the station.
Some people from our house took in refugees.

There was discussion to use the shop,
the empty shop downstairs in this new house,
for refugee quarters.
Just for the winter.
That shop has bathrooms and everything.

But then they closed down at the station.
It was in December.
They took them with buses, they said, from the border.
On to Germany.
If you said you wanted Germany, they let you in.
They were building a fence.
So in December, the station was empty.
Maybe Mid-December.
No quarters in our house.
But people still coming in.
Coming up through the Balkans, used to be Yugoslavia.

In early January we played Tarot down in the library.
We have a library in our house.
And we play cards, for a few pennies.
On Friday nights.
We have had readings, and even theatre.
Gudrun and Peter, they built a stage.
Downstairs in the big common room.
We had a night reciting Bob Dylan.
Down you masters of war.

But then in January, there was Cologne.
In Cologne at the train station, on New Year’s Night.
Hundreds of women harassed.
Raped, one or two.
Many foreign men there at the train station.
Not enough police, or police doing nothing.
We should discuss this, one of us said.
We had been playing cards.
What is there to discuss, there ‘s not much in the news.
Maybe social networks did play a role.
I want to discuss this.
These refugees becoming a problem.
What is there to discuss, there’s not much in the news.
These refugees becoming a problem.
A discussion is stupid, without any facts.
So one of us went away in a huff.

Later I was away, I was in China.
In southern China, a poetry trip.
From southern China to Southeast Asia.
Self-organized.
The year before they went to Vietnam.
Wrote some good poetry.
Vietnam wars in the background,
including China attacking Vietnam.
And other stuff, daily life.
Morning routine.

This year I went with them through Southeast Asia.
Poets from all over China. 16 or 17.
One or two guides.
Guides of Chinese extraction.
Thailand, Singapore. And Malaysia.
Then back to Nanning, to southern China.

Poetry meetings, almost every night.
Sometimes more.
One time in the airport.
Plane was delayed, nothing better to do, call a poetry meeting.
Poems written there on the road.

Yi Sha has this dream, before every border.
Dreaming they won’t let him through.
Normally he writes down all his dreams.
Makes for good poetry.
But not this time, he was afraid.
Only when we were safe in Malaysia.

They had a crackdown, in Kuala Lumpur.
There was an attack in Indonesia.
Muslim majority in Malaysia, too.
If the father is Muslim, the child has to be Muslim.
Not Chinese or anything else.
It was not like this before.
At least according to our guide.
They have elections and a Sultan.
Or they call him a King, at least in Chinese.

It’s a beautiful country.
Tribes in the woods.
Our guide lived with a tribe for a week.
For a project at university.
She was very young, has a small child.
She speaks Fukien Chinese.
Mandarin with the tourists, of course.
Liked to talk about sex.
Malaysian men with many wives.
Just a few Muslims, who can afford it.

On February first, I came back to Austria.
Refugees still coming, though not so many.
News had been shifting.
Creating a climate against refugees.
We put a limit on loving our neighbours.
That was a poster.
The foreign minister, he’s very young.
The interior ministress.
She’s not there any more now, she’ll become governess.
Governor of Lower Austria.
And the candidate.
Their candidate for Federal President.

President is just a figurehead here.
Like in Germany.
In Germany, he is elected in parliament.
So he is from the majority party.
He or she.

In Austria, everyone votes for the President.
Everyone should.
Everyone is automatically registered, every citizen.
Nowadays you can vote in advance.
Local district office.
Ballot per mail, or there at the office.
That guy for limits on loving your neighbour won’t make it.
He’s trailing far behind in the polls.
But his policies are federal policy.

They let that happen, the Social Democrats.
They are the majority.
But they let it happen, they are just like the rightists.
News had been shifting.
These refugees becoming a problem.
Some Social Democrats work with the Rightists.
Those other Rightists.
That Freedom Party.
Some Neo-Nazis.
Some Neo-Nazis cling to this party.
Some were just Liberals.
In the 1980s they were for joining the European Community.
Anyway now they are shameless Rightists.
Austria should not be ashamed, they proclaim.
Including old Nazis, including SS.

And Social Democrats think they should work with them.
But they are trailing, the Social Democrats.
Maybe their candidate will fall behind,
though not as far as the one with the limits.
They are far behind, both of them.

Three candidates are in front.
Front-runner is from the Green Party.
They always were for refugees.
And there is a woman.
Not from a party.
A former judge.
Liberal views, for the economy.
Definitely not from the Left.
Those two were leading.
But Freedom Party candidate is closing up.

No, he doesn’t say we are all Germans.
Though he says many things.
Austrians first, don’t be ashamed.
Don’t be ashamed of anything.
Works better than just talk about limits.

So I’ve voted already, ten days in advance.

I’m afraid.
That Freedom guy is worse than Trump.
Similar causes why they are so popular.

Austria is very small.
President is just a figurehead.
But I’m afraid.

Austria becomes Hungary.
Headline in Switzerland, two days ago.
Rightist government, fences.
Italy protesting, not only Greece.
Against Austria, in the EU.

EU has been weak.
Rightist reactions in Eastern Europe.
Rightist rhetoric against refugees.
From Social Democrats, some of them.
EU is weak, was very weak in the Yugoslav wars.

Mid-April sun is shining outside.
Spring is a beautiful season,
trees spilling their green.
Some are cut, some are planted.
Downstairs across they are planting a park.

Martin Winter
April 15, 2016
*Schutzbefohlene means people placed under protection. It is the title of a play by Elfriede Jelinek, the Austrian author who won the Nobel prize for literature in 2004. She wrote the play in 2013. It was performed, by refugees, at University of Vienna on April 14, 2016, when a group of rightists stormed the stage. They sprayed red paint and reportedly injured performers, including children. I wrote the long poem above on Friday morning, April 15. I had not been at the performance and knew nothing about the incident before my text was finished. But I think my text works as background reading, at least.

 

Zilkpark

LUCKY DOG – Yi Sha 伊沙《幸运兒》

四月 13, 2016

Yi Sha no glasses

Yi Sha 《幸运兒》
LUCKY DOG

At Burlington Airport,
security personnel gave me a sign
made out of plastic
with a sentence in English,
something like
“You are today’s one and only
control-exempt traveler.“
At first I was shocked
then I was ecstatic
held it high in the air
showing my status.
After security,
went to the bathroom,
did my business,
washed my hands;
looked up
into the mirror,
examined myself for a long time.
”Oh, that security person,
they must have second sight,
goddammit, you tried all your life,
they’ll never take you for a bad egg!”

2014/10
Tr. MW, April 2016

《幸运儿》

伊沙

在伯灵顿国际机场
安检人员发给我
一张硬塑料做的牌子
上面的英语大意是:
“你是伯灵顿机场
今日唯一免检的乘客……”
起初我大惑不解
后来则心花怒放
高举此牌
大摇大摆
过了安检门
来到洗手间
解了手
洗了手
抬起头
照镜子
仔细端详自己好半天
“哦,这位安检官
真不是吃素的呀
真他妈好眼力啊
小子,你用半生努力
还是装不像一颗坏蛋”

2014/10

Yi Sha im Spiegel

Yi Sha 《乡愁》
HOMESICK

My sister’s husband
picks me up at Phoenix airport.
Hardly says anything,
drives us into the city,
to a Sichuan restaurant.
Walking in,
it’s just like in China.
Customers mostly
black hair, yellow skin;
boss is from Chengdu.
Comes out himself,
greeting us with a smile,
all polite.
Only later when he’s alone
he is cursing and swearing,
pure Sichuan dirty language.
I am astonished.
“This is normal,
he is just homesick”,
says my brother in law.

2014/10
Tr. MW, April 2016

 

《乡愁》

伊沙

我的妹夫
在凤凰城机场
接上我
二话不说
将车子端直开到
城里的一家川菜馆
步入餐馆
恍若回到中国
顾客几乎都是
黑头发黄面孔
老板是成都人
亲自出面
招呼我们
笑吟吟
很客气
只是当他独处时
便骂骂咧咧
满口四川粗话
我大惑不解
妹夫说:“没什么
他这是想家了”

know

ALTERSHEIM & DENKMAL – 伊沙

四月 13, 2016

mmexport1460102070472

Yi Sha
ALTERSHEIM

vorfrühling wüstes und weites land
umbrandet von schmutzigem meer
insel im durcheinander der farben
bauklötze weggeworfen von gott

März 2016
Übersetzt von MW im April 2016

《老人院》

早春广袤荒凉的原野
被污染的海浪汹涌着
一座五颜六色的孤岛
上帝遗弃的童年积木

2016/3

Yi Sha
DENKMAL

wo ein denkmal steht
dort ist die erde
sicher fruchtbar

April 2016
Übersetzt von MW im April 2016

《纪念碑》

伊沙

哪里有纪念碑
哪里的土地
一定肥沃

Monument

Fertile land
is found
where a monument stands.

Trans. Liang Yujing
(梁余晶英译)

 

기념비
이사

어디에 기념비가 있으면
어디의 땅은
반드시 비옥한 법이다

(洪君植韩译)

KUCKUCK – 周瑟瑟

十二月 24, 2015

Zhou Sese

Zhou Sese
KUCKUCK!

ich hör meinen heimatort kuckuck schreien.
der teich schreit kuckuck.
kahle bäume schreien kuckuck.
gemüsefelder schreien kuckuck.
frösche hocken stumm in der erde,
mit großen augen vom halluzinieren.
stumm liegt ein kleines kind auf der schwelle,
er stellt sich tot,
wartet nur bis ich näher komm.
er springt mich an und wirft mich um.

Übersetzt von MW im Dezember 2015

guhguh

VERBINDUNG

十二月 13, 2015

-kXB9nhTN7eOSib1VL4jtOXyxyXKmlpe8wdg96XOeJQ

VERBINDUNG

ich denke immer noch sehr viel an dich
bevor du gestorben bist
hab ich dich kaum gesehen
ich hab dich nur einmal zweimal besucht
in deinen letzten monaten
ich hab geglaubt wir gehn in den garten
wie die jahre davor sobald es wärmer wird
du wirst vielleicht glauben dass du bei uns bist
dass wir bei dir sind dass deine familie
ich erinnere mich sehr gut an den garten
es gab auch ein zimmer
einen raum der frei war jedenfalls manchmal
dort war etwas wie ein klavier
etwas altes da hab ich geklimpert
wir haben manchmal ein bisschen gesungen
einander erkennen geht nicht sofort
nur dass jemand da ist von der familie
meine mutter war dort, meine mutter mein onkel
mein vater meine tante cousinen cousins
meine schwester meine neffen
zivildienst rotkreuz die beiden mädchen
sozialdienst du warst immer noch
du warst die familie
der garten
die himbeeren brombeeren ribisel
das gras und die wege die bäume die rosen
die anderen leute ich frag mich oft
was aus dem geworden ist
der erwin? den hat man von weitem gehört
am ende ist er sehr schnell gealtert
woher kommen die leute
wer wem etwas sagen darf und was herauskommt
die anderen leute die schwestern die pfleger
manche waren ein segen
die verbindung war da der stadtrand die liesing
der autobus geht alle zwanzig minuten
oder auch nicht. mit dem fahrrad am bach entlang
gehen am bach entlang
es ist auch nicht weit vom lainzer tiergarten
die verbindung war da du warst die verbindung
die stimme wie früher am telefon
deine welt deine wohnung deine erinnerung
einander erkennen geht nicht sofort
unlängst war ich am friedhof
solang du da warst war etwas da
es wird immer da sein solang wir da sind
wir sind in der nähe
wir sind nicht in china
nur leider sehen wir uns nicht sehr oft

MW November 2015

E.T. at Arsenal

十月 2, 2015

CAM00833

E.T. behind the Military Museum, Vienna

the moon is a white bean
at the tv tower
maybe it’s only
a cell phone tower
it’s for the army
and for the refugees
e.t. phone home

MW Oct. 1st, 2015

E.T. IM ARSENAL

der mond ist eine weisse bohne
neben dem fernsehturm
vielleicht ist es nur
ein handyturm
und etwas fürs bundesheer
und für die flüchtlinge
e.t. nach hause telefonieren

MW 1. Oktober 2015

OLD HOME IN GANSU – 蓝毒

九月 19, 2015

Gansu

Lan Du
OLD HOME

they talk about where their families come from
some from Shaanxi
some from Henan
or Yuannan or Sichuan.
Most come from Jiangsu.
When they ask me, I say Gansu.
Some person asks if it is a district in Shaanxi
Some shake their heads
they simply don’t know
later, finally someone says
they had an earthquake this year
as soon as he says it
the earth trembles again in my heart.

2013-09-28
Tr. MW, 2015

I AM FAMOUS IN CHINA – BIG IN CHANG’AN

五月 26, 2015

Famous in ChinaYI SHA WENT HOME NOW I DREAM IN CHINESE

Dreamt of two girls, seems I’ve known them for a long time; they are looking for books. My wife and I are on the road, not many books in our room. I am translating Patricia Highsmith. In my dream she writes in Chinese. Can’t give them the novel I am translating, so I take them to my former home, where I lived with my parents. In my dream it’s just through a corridor, books should be plenty. In my room I want to open the blinds; they become dragonfly wings.

MW March 2015. Written in Chinese, tr. May 2015

EATINGYI SHA IST VERFLOGEN JETZT TRÄUM ICH CHINESISCH

da sind zwei mädchen
die kenn ich schon lange
die kommen um bücher
meine frau und ich sind unterwegs
nicht viele bücher im zimmer
ich übersetze
patricia highsmith
sie schreibt auf chinesisch
das buch das ich übersetz kann ich ihnen nicht geben
also nehm ich sie mit dorthin wo ich gewohnt hab
das war bei meinen eltern
man geht durch einen gang und ist schon da
dort sind viele bücher
im zimmer will ich die jalousie aufmachen
ich greif sie an sie bewegt sich
es sind die flügel von einer libelle

MW März 2015. Auf Chinesisch geschrieben, übers. am 29. 5. 2015

bratislava small诗观:马克思、庄子说得对。哲学不重要。行动才算。虫子做梦才作人。正义重要。厕所也可以做争议。无用的东西好。

EXHIBITION – 春树 Chun Sue

四月 7, 2015

CHUN SHU IM KLOSTER

Chun Sue
EXHIBITION

you know the smallest number of people who ever came to my exhibition?
four.
myself, the gallery boss, a friend of mine who came all the way from denmark
and an old guy
who was lost.
he lived next door in a home,
mixed up the entrance,
walked in,
saw one painting,
bought it right away,
saying, “this is me!”

2015-02-05

Tr. MW, April 2015

《伊沙回家我用中文做梦》

三月 31, 2015

46

《伊沙回家我用中文做梦》

梦见两个女孩子
好像很久跟她们很熟
她们来找书
我跟妻子在路上
房间里书也不多
我正在翻译
美国女作家派翠西亞·海史密斯
梦里她写中文
翻译的小说不能给她们
所以跟她们去原来的家
跟父母住的地方
梦里通过走廊就到
书应该很多
到了房间想拉开窗帘
摸到变成蜻蜓的翅膀

2015/3

NEW PLACE – 朱剑 Zhu Jian

七月 24, 2014

New Place

Zhu Jian 朱剑
NEW PLACE

I want to invite all my friends
and cook a meal
and then we talk on the balcony
on my balcony
I have the luxury
of space for a wicker chair
and a small table
hit by the sun
every morning

2014-07
Tr. MW, July 2014

EIN HEISERES LACHEN VON UNTEN VORM HAUS

五月 27, 2014

Li Yan Lachen

Li Yan
EIN HEISERES LACHEN VON UNTEN VORM HAUS
– EINE ÜBUNG FÜR EIN GEHÖR

ein heiseres lachen von unten vorm haus
ich habe den menschen noch nie so laut lachen gehört, ungehemmt, rasend
ein ausgelassenes, schallendes
den brustkorb sprengendes lachen
ein gekonntes lachen
aber auch kein verdrehtes, gewundenes, aufgesetztes,
verstelltes lachen
kein freches grinsen
keine gackernde lache
es ist ein freudiges lachen, ein gründliches lachen
aber kein herzliches lachen
es ist ein heiseres, trockenes lachen, aus verrosteter kehle
– ein knapp bemessenes lachen
ein lachen wo der rost abgeschabt ist
der rost lacht hervor
eine rostige kehle lacht direkt heraus
eine ganz ausgedrückte zahnpastatube lacht aus dem hals

August 2007
Übersetzt von MW im Mai 2014

REPUBLIC – 沈浩波 Shen Haobo

二月 25, 2014

REPUBLIC Shen Haobo

Shen Haobo
REPUBLIC

all those so-called platonists
all those rotten at heart
all those taking themselves for judges and kings
all those dreaming of giving
directions to mankind
all those fat shining bugs
wagging their hidden poisonous hairs
banning lions and wolves
banning desperate youths
banning indecent wives
banning loonies and thieves
banning beggars and thugs
banning satan
banning contrary jesus
banning poets
banning me
without need
you don’t need to ban me
I was just passing by
just came looking to see how you’re doing at home
I have seen enough
your republic
holds no place for loonies and no place for me

2013-10-07
Tr. MW, Febr. 2014

新年好!Happy Year of the Horse!

二月 1, 2014

 

Photo0113 Photo0114 Photo0115

Photo0107 Photo0108 Photo0112

杜甫

九月 9, 2011

杜甫

絕句四首(選一)

兩個黄鹂鳴翠柳,
一行白鷺上青天。
窗含西岭千秋雪,
門泊東吴万里船。

Du Fu (712-770)
Short impressions (one of four poems, four lines each)

(three)

two orioles calling from willows,
one file of egrets up to the blue.
ranges of snow caught from my window,
docked at our gate is a passage to wu.

MW Tr. Sept. 2011

Photo by Angelika Burgsteiner

Valentine’s Day

二月 15, 2011

it’s not quite spring
a bird is singing in a tree
above the snow
the children eat
or clear away for joy and play
all close to home
i didn’t get you anything
when i was small there was this store
and there we would get violets
or tulips something colourful
to bring your mom or grandmother
and that was all.

MW Febr. 2011

不要問我從哪里來

十一月 24, 2009

bitte frag nicht woher ich komm

bitte frag nicht woher ich komm
meine heimat ist weit weg
warum streif ich umher
streif ich umher
streif umher

fuer die voegel hoch am himmel
fuer die baeche tief in den bergen
fuer die wiesen in der weite
streif ich umher
streif umher

und fuer, und fuer
den olivenbaum im traum
olivenbaum

bitte frag nicht woher ich komm
meine heimat
ist weit weg
warum streif ich weit
streif ich weit weg

fuer den, fuer den
den olivenbaum im traum
olivenbaum

bitte frag nicht woher ich komm
meine heimat ist weit weg
warum streif ich umher
streif ich umher
streif umher

MW    Tr. Okt. 2009

http://www.youtube.com/watch?v=HrjQmZ8t8nQ&feature=related


%d 博主赞过: