Posts Tagged ‘black’

IRGENDJEMAND

十二月 2, 2016

vdbhiroshima

IRGENDJEMAND

irgendjemand hat den zettel
mit den öffnungszeiten
der wahlkartenbehörde
runtergenommen
das bezirksamt stellt wahlkarten aus
heute freitag noch
vielleicht bis 2
am sonntag ist wahl
den zettel im lift
tief drinnen im haus
vielleicht wars der wind
wenigstens war er 2 wochen dort

MW Dezember 2016

 

Ich war bei der Demo gegen Abschiebungen am Samstag, dem 26. November 2016. Mit meinen Kindern. Eine solche Demo war nötig, finde ich. Wäre schon lange nötig gewesen. Hätte besser und breiter unterstützt gehört. Ob der Zeitpunkt des ersten Adventsamstags und die Route durch die Mariahilferstraße falsch waren, weiß ich nicht. Wichtiger wäre gewesen, überhaupt eine große Demo zu machen. Überhaupt ein großes Zeichen zu setzen. Ein Lichtermeer vielleicht. Hauptsächlich gefehlt hat eine breite Unterstützung, das Mitmachen vieler verschiedener Organisationen und Personen, die mit Flüchtlingshilfe zu tun haben. Weiß nicht, wer schuld war oder nicht. Jedenfalls war die Stimmung insgesamt nicht so gut wie bei anderen Demos, größeren und kleineren, bei denen es um Ähnliches ging. Leider. Aber wir, die dabei waren, und jene, die trotz allem versucht haben, eine möglichst große Demo zu machen, hatten recht. Ein Zeichen setzen gegen Abschiebungen bestens integrierter Menschen, die schon gut Deutsch können, in die Schule gehen etc. Gegen Abschiebungen von Menschen, die genau dafür qualifiziert wären, die besten Österreicher zu werden, die sich alle nur wünschen können, die guten Willens sind. Wir hatten recht. Jede und jeder hat recht, der oder die darauf hinweist. Christian Kern sollte es tun. Michael Häupl. Alle, die für Alexander Van der Bellen sind. Also auch Vranitzky, Busek und so weiter. Alle, die guten Willens sind. Dann hätten wir einen Cordon Sanitaire, wie in Frankreich. Am Ende hätten wir dann eine deutliche Mehrheit gegen jene, die diesen Staat und dieses Land bedrohen. Viellicht würden das sogar Niessl, Schüssel und Pröll einsehen. Wenn jemand Asyl verdient und bereits in Österreich integriert ist, warum soll er oder sie nach Kroatien? Was genau geschieht mit den Kindern, Jugendlichen, Frauen und Männern, die abgeschoben worden sind? Warum steht das nicht in Dem Standard? Geschweige denn in anderen aktuellen Medien, abgesehen vielleicht von der Wiener Zeitung? Oder habe ich es nur nicht bemerkt? Steht es vielleicht in der Tiroler Tageszeitung, hört es jemand auf Radio Stephansdom? Jedenfalls glaube ich trotz allem, wir hatten recht, zu demonstrieren. Und viele haben versäumt, mehr gemeinsam zu tun. Ich auch, wahrscheinlich.

12799423_10153470222992227_7910411495157843237_n

FEAR – 李异

九月 15, 2016

li_yi

Li Yi
FEAR

In 1950
on the eve of the liberation of Hainan Island
grandpa was still in Wenchang
as a fisherman.
One time
he was out on the sea,
three days and two nights,
without any catch;
hanging his head, going back.
Suddenly
he hauled up
a sea creature just like a human.
Black everywhere all over the body,
darker than Africans,
eyes full of tears.
Grandpa
loosened the net,
let him go.
Coming home,
he told the village what happened;
everyone thought it was a bad omen.
On the same day they beat drums and gongs,
called a meeting,
banishing
grandpa.
He went back to Qiongshan, working the soil.
When I was small,
he told me this story;
he said on this world,
there were not only mer-cows and sea hogs,
there were also mer-people;
everything that lived on the land,
the sea had it all.
In 1966
grandpa was dragged up on the stage;
head smashed, a dozen shovels;
sank into the mud,
could never be found.
15 years ago
I was on the boat
leaving the island.
Stood at the railing,
stared into endless surge all around;
thinking of grandpa,
there was this idea
spinning round in my head.
Under the sea,
do they have also
a tribe of people,
living in fear?

Tr. MW, September 2016

li_yi_meereswesen

DAUGHTER SAYS 《女儿说》

八月 25, 2016

Maia Legoland

《女儿说》

女儿說
小時候以為
太陽被白雲
關進監獄,
如果太阳够强大
可以突围。
黑云的时候
太阳很難过。
下雨
太阳在哭。
太陽是陰性,
女儿用德语。
除了这点,
中文
也说差不多。

2016/8

 

DAUGHTER SAYS

My daughter says
“When I was small
I thought white clouds
threw the sun into prison.
If the sun was strong enough
it could break out.
If clouds were black
the sun was sad.
Rain
meant she was weeping.”
The sun is female
in German;
my daughter didn’t realize
this point,
but she knows in English
it’s “he”
and in Chinese “ta” 他.
“Ta” 她 can be many things
ta 她 ta 它 ta 牠 – he she it
and so on.

MW August 2016

SCHREBERGARTENWEG

五月 17, 2016

CAM01131

SCHREBERGARTENWEG

schrebergartenweg
ein mann geht mit seinem hund
in den horizont
sieht aus wie ein schrebergarten
schrebergartenzeitung
die größte im schrebergarten
die größte überhaupt in der arche
ein mann fährt auf seinem rad
schrebergartenweg
in den horizont
sie wählen einen vorsitzenden
ich sitz in der scheune
sie spielen heute jazz in der scheune
schrebergartenweg
der schrebergarten
ist voller einfacher leute
sagen die leserbriefe
für einfache leute in der gartenzeitung
welche einfachen leute sind in der siedlung?
lauter einfache leute
er war ein einfacher mann
der schrebergarten gehörte schon immer
zu unterradlberg
sagten die einfachen männer
am unterradlberger dösen
soll die arche generösen
das klingt aber gar nicht so einfach
meine tochter hat schlecht geträumt
schwarzweiße clowns
wollten alle töten
wir vier und yuhuan und zhuang zhuang
ich hoffe jetzt kommt etwas schönes
meine tochter mag den gesang nicht
den skatgesang
in der scheune im schrebergarten
es war saukalt
sagt meine kusine
eine stunde vor dem konzert
vor dem frühschoppen sagt man
die schwarzweißen clowns
eine schwarze hupe auf jeder nase
jeder hat eine haube mit zipfeln und glocken
es sind schwarze glocken
auch an den schuhen
es schaut eigentlich gut aus
sie haben von flugzeugen bomben geworfen
schwarzweiße flugzeuge schwarzweiße bomben
rundherum um die gegend
sie haben die leute zusammengetrieben
jetzt essen wir würstel und apfelstrudel
dann kommt wieder jazz aber ohne gesang
meine tochter hat sich erinnert
aus früheren träumen
da war ein haus im untergrund
dahin sind wir geflüchtet
wir vier und yuhuan und zhuang zhuang
früher war dort alles leer
in früheren träumen

jetzt war es ein wirtshaus
es war wie im haus von nainai und yeye
unten im haus wo sie alles gekannt hat
es war ein vegetarisches gasthaus
wir haben dem wirt alles gegeben
alles was wir noch hatten
damit er uns versteckt
wir haben geglaubt
hier sind wir sicher
zhuangzhuang ist nachschauen gegangen
hinauf aus der tür
sie haben ihn erwischt
die schwarzweißen clowns
die schwarzweiße zeitung
so heißt sie doch nicht
in meinem traum war keine zeitung
sagt meine tochter
die schrebergartenzeitung
der einfachen leute
nicht für prominente
es gibt nur prominente
in der gartenzeitung
er war ein einfacher mann
der wirt war ein vegetarier
haben wir geglaubt sagt meine tochter
zwei menschen gehen mit ihren skistecken
unbestimmten alters
schrebergartenweg
summertime
es ist saukalt für mai
es hat gründlich geregnet
alexander’s ragtime band
von irving berlin
wir haben geglaubt sie sind vegetarier
dann sind wir in die küche gegangen
und haben die speisekarte gesehen
karotten kartoffeln
alles unter der erde
nur mit kerzenbeleuchtung
wir empfehlen
stand auf der karte
papa da war eine höhle
wir haben grundwasser getrunken
wie heißt das
die betten waren aus stroh
es gab nur grundwasser
kein wasser zum waschen
round midnight
bugaloo unisono-solo
in der scheune im schrebergarten
in der scheune im garten
sagt meine mutter
in der scheune waren sie versteckt
die freunde von meinem opa
ich hab ihn nie kennengelernt
er ist früh gestorben
sein freund war sozialdemokrat
den hat er versteckt
und wer war noch dabei
vielleicht die familie
es war ein recht entlegener ort
ein ort an der bahn
also sicher auch wichtig
sie wählen einen vorsitzenden
alle einfachen leute
er muss den schrebergarten vertreten
in oberradlberg
und unterradlberg
in der radlberger sportunion
er redigiert nicht den schrebergarten
den schrebergarten redigiert die radierung
die redigierung wird anders gewählt
es heißt die radierung
das wissen alle einfachen leute
wir empfehlen
stand auf der karte
gemüsesuppe mit fleisch
jetzt ist wieder sonne
sobald die sonne durchschaut ists gut
here comes julian
die letzte nummer
gemüsesuppe mit fleisch
es gab keine tiere im untergrund
die köche sind auf uns zugekommen
wir sind gerannt
wir habens bis zum ausgang geschafft
aber die clowns haben uns erwischt
am ausgang waren natürlich die clowns
sie haben uns mitgenommen
sie haben uns gequält
dann bin ich aufgewacht
es ist kein schrebergarten
es ist der park
es gibt sehr schöne kastanienbäume

MW Mai 2016

CAM01132

DAS FLUGZEUG FLIEGT DER SONNE VORAUS

十月 27, 2014

das flugzeug fliegt der sonne voraus.
die sonne geht unter.
der mond ist ein strich,
eine feine weisse kurve.
der horizont leuchtet in blau,
hellgelb und weiss.
flug in die rosen-
farbene iris,
farben des feuers.
wenn ich an blumen denk,
denk ich an dich.
der himmel leuchtet
wir sind über rumänien,
irgendwo unten ist sibiu.
gestern abend war ich in kanada.
ich schau ins feuer
ein lagerfeuer war nicht genug
mit anna kubelik.
mit nick dem riesen,
mit seinen messern.
der horizont ist ein leuchtendes rot.
darüber schlieren,
schwarz und dann grün.
der horizont ist ein brennendes rot,
darüber orange,
schwarze schlieren:
grün sind die
grauschwarzen tücher
der wolken.
wir haben schwarze flügel die blinken,
dahinter:
der mond

MW Oktober 2014


%d 博主赞过: