Posts Tagged ‘will’

IM GEHEN ANGEFANGEN, VOM KRIEG ZU SPRECHEN – 李东泽 Li Dongze

6月 4, 2022

Li Dongze
IM GEHEN ANGEFANGEN, VOM KRIEG ZU SPRECHEN

Meine Tochter fragt, wenn Krieg ist,
sind wir hier sicher, in Daqing?
Ich sag, Daqing hat Öl.
Hast du vergessen, warum Japan
Pearl Harbour überfallen hat?
Sie denkt nach, fragt: Ist Xi’an sicher?
Xi’an ist eine Kaiserstadt, “an” heisst zwar Frieden, aber das hilft nicht.
Und Beijing?
Das politische Zentrum.
Shanghai?
Finanzzentrum.
Kanton?
Im Süden am Meer, auch nicht weit von Taiwan.
Meine neunjährige Tochter denkt nach und sagt,
dann sollt ich ein Testament schreiben.
Aber an wen? Ich hab noch keine Kinder.
An den kleinen Cousin? Der wird ja auch sterben.
Nehmen wir 100 Heliumflaschen
und steigen in den Himmel?
Und wenn wir eine Rakete erwischen?
Dann sind wir alle nur Müll.
Auf einmal bin ich traurig.
Liebe Tochter, wir können nichts tun,
außer
beten, im Stillen.

2022-03-07
Übersetzt von MW am 4. Juni 2022

伊沙推荐:真是咄咄怪事,有人已经异化成啥样了,以提祖国、国家为耻,所以面对眼前的战争,你不能提"从国家安全意识出发"一一那好,"本体安全意识"总可以提吧,本诗所写正是一位正常的合格的父亲对自家女儿所上的本体安全教育课,非常可贵,在6月上半月推荐诗中当居亚军。

况禹点评《新诗典》李东泽《走路的时候聊起战争》:动荡的年代,哪里能放一张平静的书桌或课桌呢?好像我们过去从书中读到的祖辈童年经受的恐慌,又跑到了我们的眼前。人类爱折腾,今天在全世界作恶的人就是七八十年前祖辈感念过的解放世界的人,这种诡异的转变不是哪个善良单纯的人所能解析的。但危机却始终如一地横亘在我们眼前。本诗以父女对话的形式,如实地传递了这种危机感。我认为它是世界级的——而且超出了文学的局限。如果把作者名字遮住,把地名换成国外哪个地名,它像不像出自一部得大奖的外国电影,或是某个当代名家的长篇小说?这些够水平的文艺作品我们现在都没有了,但汉语诗人不用遗憾,因为口语诗替它们完成了时代的召唤。

马金山|读李东泽的诗《走路的时候聊起战争》的十一条:
1、对话里充满了思想,是诗歌充足的素材;
2、把当下的生活状态写出来,也意味着忧患意识;
3、李东泽,70后,男,诗人,媒体人,黑龙江生人。诗作入选多种重要选本。现居大庆;
4、李东泽的诗,给我最深的印象就是丰富,不仅仅是事物的层层叠叠和多重视角,更在于其中所饱含的生活环境和思想内涵,总能够很自然的即已抵达到了诗意的深处;
5、对于本诗来说,与孩子聊这些话题,本身就是一件残忍的事情,而诗人却写出了极为深刻且重要的忧患意识,这一方面尤为珍贵;
6、本诗通过与女儿的对话,详尽的描述并记录了面对战争所带给人们的精神状态,既贴近现实生活,而又饱含着复杂的况味,不由得让人细思极恐;
7、对于诗中女儿的年龄而言,这个极其重要的信息,全然被诗人交待清楚了,读到此处时,瞬间有种莫名的感觉,达到了意想不到的效果;
8、诗中既有历史的记载,还有时代的分析,而这些都是作为父亲的教育内容,同样传递出浓烈的亲情和强烈的忧患;
9、读完全诗,我不由得想,如果再发生战争,日本侵华战争的状况还会重演吗?说实话,对于当下的人们来说,我不敢想象;
10、本诗给予诗人的启示:“个体化的生活,即意味着公众性的状态”;
11、战争之诗、亲情之诗、时代之诗。

 

REGEN – 徐江 Xu Jiang

9月 3, 2020

Xu Jiang
REGEN

Ich will diesen Regen beenden.
Ich will mein Beenden
beenden.
Der Regen will mein Beenden
nicht beenden.
Der Regen beendet sich selber,
um meine eitle Idee zu beenden.
Aber ich kann über ihn schreiben,
da kann er nichts machen.
Er kann kein einziges Zeichen schreiben,
immer dasselbe.
Der Regen seufzt,
zieht weiter
und hinterlässt Abendrot.

Übersetzt von MW im September 2020

 

LIU XIAOBO POEM (excerpt) 劉曉波詩歌一段

7月 8, 2017

My love, time to get up.
The bridge towards the abyss will collapse.
You are going to burst, please hold on to my will.
Doubt begins from the stone of sisyphus,
faith begins from the house key you lost.
I hand all my panic and hate
over to you
alone,
so I can raise my head high
one more time
until the darkest hour.

From a poem by Liu Xiaobo (1997), adddressed to his wife Liu Xia.
Circulated on July 6, 2017, while Liu is being treated for liver cancer in Shenyang.

Translated by Martin Winter

亲爱的,该起身了
通往深渊的桥就要坍塌
以你的炸裂咬住我的意志
怀疑从西西佛斯的石头开始
信仰从你丢掉家门的钥匙开始
我把全部的惶恐和仇恨
交给你,只交给你一人
让我的头再一次
高贵地昂起,直到
最黑的时刻降临

http://www.liu-xiaobo.org/blog/archives/18318

Meine Liebe, es ist Zeit, aufzustehen.
Die Brücke in Richtung Abgrund stürzt ein.
Wenn du platzt, beiß dich fest an meinem Willen.
Zweifel beginnt mit dem Stein des Sisyphos.
Glaube fängt an mit dem Hausschlüssel, den du verloren hast.
All meine Panik und meinen Hass
geb ich dir, dir allein.
So kann ich noch einmal,
ganz kostbar,
meinen Kopf hoch halten
bis zur dunkelsten Stunde.

Aus einem Gedicht von Liu Xiaobo an seine Frau Liu Xia, geschrieben 1997. Der inhaftierte Friedensnobelpreisträger wird derzeit wegen Leberkrebs in einem Krankenhaus in Shenyang behandelt.
Übersetzt von Martin Winter am 7. Juli 2017

Siehe http://www.liu-xiaobo.org/blog/archives/18318

IRGENDJEMAND

12月 2, 2016

vdbhiroshima

IRGENDJEMAND

irgendjemand hat den zettel
mit den öffnungszeiten
der wahlkartenbehörde
runtergenommen
das bezirksamt stellt wahlkarten aus
heute freitag noch
vielleicht bis 2
am sonntag ist wahl
den zettel im lift
tief drinnen im haus
vielleicht wars der wind
wenigstens war er 2 wochen dort

MW Dezember 2016

 

Ich war bei der Demo gegen Abschiebungen am Samstag, dem 26. November 2016. Mit meinen Kindern. Eine solche Demo war nötig, finde ich. Wäre schon lange nötig gewesen. Hätte besser und breiter unterstützt gehört. Ob der Zeitpunkt des ersten Adventsamstags und die Route durch die Mariahilferstraße falsch waren, weiß ich nicht. Wichtiger wäre gewesen, überhaupt eine große Demo zu machen. Überhaupt ein großes Zeichen zu setzen. Ein Lichtermeer vielleicht. Hauptsächlich gefehlt hat eine breite Unterstützung, das Mitmachen vieler verschiedener Organisationen und Personen, die mit Flüchtlingshilfe zu tun haben. Weiß nicht, wer schuld war oder nicht. Jedenfalls war die Stimmung insgesamt nicht so gut wie bei anderen Demos, größeren und kleineren, bei denen es um Ähnliches ging. Leider. Aber wir, die dabei waren, und jene, die trotz allem versucht haben, eine möglichst große Demo zu machen, hatten recht. Ein Zeichen setzen gegen Abschiebungen bestens integrierter Menschen, die schon gut Deutsch können, in die Schule gehen etc. Gegen Abschiebungen von Menschen, die genau dafür qualifiziert wären, die besten Österreicher zu werden, die sich alle nur wünschen können, die guten Willens sind. Wir hatten recht. Jede und jeder hat recht, der oder die darauf hinweist. Christian Kern sollte es tun. Michael Häupl. Alle, die für Alexander Van der Bellen sind. Also auch Vranitzky, Busek und so weiter. Alle, die guten Willens sind. Dann hätten wir einen Cordon Sanitaire, wie in Frankreich. Am Ende hätten wir dann eine deutliche Mehrheit gegen jene, die diesen Staat und dieses Land bedrohen. Viellicht würden das sogar Niessl, Schüssel und Pröll einsehen. Wenn jemand Asyl verdient und bereits in Österreich integriert ist, warum soll er oder sie nach Kroatien? Was genau geschieht mit den Kindern, Jugendlichen, Frauen und Männern, die abgeschoben worden sind? Warum steht das nicht in Dem Standard? Geschweige denn in anderen aktuellen Medien, abgesehen vielleicht von der Wiener Zeitung? Oder habe ich es nur nicht bemerkt? Steht es vielleicht in der Tiroler Tageszeitung, hört es jemand auf Radio Stephansdom? Jedenfalls glaube ich trotz allem, wir hatten recht, zu demonstrieren. Und viele haben versäumt, mehr gemeinsam zu tun. Ich auch, wahrscheinlich.

12799423_10153470222992227_7910411495157843237_n

4 POEMS BY TANG GUO 唐果

11月 20, 2013

Picture by Sara Bernal

Picture by Sara Bernal

Tang Guo
A WILFUL TREE

This is a tree that does what it wants,
a tree that grows at the edge of a cliff.
A tree that’s clasping and climbing the rocks.
A tree that never had milk, never heard music.
A tree that drank northwestern winds,
A tree that had wind poured in its ears.
A tree that would have liked milk, would have liked music.
A tree that stands under dark clouds, waiting for white clouds in the sky.
A tree that doesn’t stand at attention and leans where it pleases.
A tree that slacks off, like a girl out of shape.
A tree that watches the marching ants on its body and won’t get excited no more.
A tree that explores the depths of the stones.
A tree that will not get pulled out, however it sways.
A tree all alone.
A tree that stands on the edge, overlooking the forest.
A tree that can only bow to its partner if it can stay ten yards away;
it cannot grow as they do in the woods, as they hold on to each other’s shoulders.

2005
tang guo treeTang Guo
SONG OF THE DARK

the sun has gone behind the peak. darkness comes walking out of her home,
unfolds her black velvet and covers his foot.
she pulls up her velvet and covers his waist.
she waits till he’s snoring, then folds up his head.

sleep now, mountains, rivers, towns.
sleep, mosquitoes, beasts and mum.

Tr. MW, Nov. 2013

tang guo lied der nachtTang Guo
MY EPITAPH

she had joy, she was sad. she knew happiness and wandering.
today, she has only joy at her side –
– stolen joy that comes beyond.
she needs your smile,
as you stand at her breast, a little bulge in the earth.

2007

Tr. MW, Nov. 2013
tang guo epitaph
Tang Guo
FOR YOU

What grows on my body, just take it away.
If you want it – what I haven’t grown yet- come tomorrow.
I will try with my life. If I don’t make it – here are the seeds.

Tr. MW, Nov. 2013
tang guo for you


%d 博主赞过: