Posts Tagged ‘trust’

HEAVEN’S QUESTIONS – 刘天雨 – HIMMELSFRAGEN

十二月 3, 2018

 

Liu Tianyu
HEAVEN’S QUESTIONS

 

The Peruvian poetess Momo
adds me on Wechat
and has a chat with me.
She asks what I do for a living.
I say I’m a policeman.
She fires off three urgent questions:
Have you taken part in forced evictions?
Have you violated human rights?
Why do you want to be a policeman?
I am a little taken aback
but then I answer truthfully:
I have never evicted anyone
etc. etc.
She professes
extreme disbelief
and says as if to herself:
Sorry,
I cannot
have this contact with a policeman.
So I’m on her blacklist.Oct. 11, 2018
Final draft Nov. 28, 2018
Translated by MW on Nov. 30, 2018

 

Liu Tianyu

HIMMELSFRAGEN

die peruanische dichterin momo
hat mich auf weChat hinzugefügt
und sich mit mir unterhalten
sie fragt mich nach meinem beruf
ich sag polizist
sie feuert drei dringliche anfragen los:
nimmst du an zwangsräumungen teil?
hast du schon menschenrechte gebrochen?
warum willst du polizist sein?
ich bin ein bisschen baff
antworte aber ehrlich:
ich habe noch nie zwangsgeräumt
etc. … …
sie bezeugt ein
extremes misstrauen
sagt wie im selbstgespräch:
sorry
ich kann nicht
mit einem polizisten verkehren
dann setzt sie mich
auf ihre schwarze liste

21. Oktober 2018
Endfassung 28. Nov. 2018

Übersetzt von MW am 30. Nov. 2018

 

伊沙主持 | 新世纪诗典8一周联展(2018.11.25——12.1)

 

 

 

 

Advertisements

TRUST – 西毒何殇

三月 29, 2018

Xidu Heshang
TRUST

those few days of the earthquake
people in our compound
didn’t dare to sleep in their flats
they moved into tents
the contractor from the eight floor
came out to tell us:
“you don’t have to worry,
I built this myself!
all good material!
if every house in xi’an collapses
this one will still stand …”
then came the clinch:
“otherwise why would I live here,
a guy with money like me?”

Translated by MW, March 2018

Nein. 我們不要和谐!

五月 25, 2016

Untitled-1-700x350Please click on the picture to hear a CNN interview with Austria’s new president Alexander van der Bellen.

拒绝和谐!奥地利极右党是这个国家最大的威胁。极右思想、所谓民族主义政治、所说我们必须抵抗国外來的、非我们民族的威胁,这样说话的人就是最大的 威胁。二十七年以来都是这样。說出来事实会疼。我们宁愿就继续生活。我们都有朋友、家人、要互相保护。如果每天说出真相,每天专心尽量尽能揭开真相我们怎 麼办?让人家每天搞政治就是文革等等,就是法西斯。不过我们在奥地利有这次选举的机会,虽然可怕,虽然很悬。但我们难得有机会看到真相。真相一點都不美 好。二十七年来很多人都积极地合作,跟剥削者、跟以民族和经济的名义胡作非为、凌辱弱者合作。为什么说二十七年前?跟奥地利有什麼关系?那时候欧洲冷战结 束,柏林墙倒塌。但极右思想也馬上出来。排外的暴力很快就出来,尤其是几乎没什么外国人的比较贫穷、比较落后的、经济上和政治上比较看不起的地方就有非常 强的,非常丑陋的民族主义和排外暴力。奥地利极右党,就是所谓奥地利自由党现在最高的领导在1990年因為在奥地利和德国边境附近参加新纳粹活动被逮捕。 很少有人说出这件事。他被逮捕以后在德国的监狱里也许只有一天,时间肯定不长。但他那时候明明当新纳粹分子,一直参加类似活动。那时候他比较年轻。那时候 奥地利自由党有别的领袖。在奥地利谁都知道那时候崛起的所谓自由党领袖,在欧洲可惜也有不少人知道他的臭名。奥地利二十七年以来最大的可耻就是几乎没有人明明说出必须阻止 他。必须阻挡他们,否则完蛋了。我们当有价值的,有文化传统艺术等等的国度完蛋了。我们中欧完蛋了、欧盟完蛋了、上奥地利完蛋了,下奥地利任何小村庄完蛋 了。

这是奥地利真相。不美丽、不好听。能够说出来不容易。有这样很特别的选举才能够明明的看见、说出这些情况。一般和谐太多、合作太多。但极右思想,排外思想 不能容忍。不能说你们不用怕,我们保护这个国家,我们会做更多管理外国人的法律,不让他们来抢夺我们自己人的工作和福利。这样说话,这样做法律就是承认以 及鼓励极右思想。威胁你的工作和福利不是外国人,是全球化经济,是没有真正的团结阻挡的、没有工人和贫穷人家自己组织的社会主义就没有人能阻挡的全球化资 本主义霸权。而资本主义霸权跟民族主义霸权相处非常好。奥地利自由党的自由最广大、最容易被承认的意义就是自由经济。所以奥地利自由党在一九八九之前就是 非常喜 欢欧共体,那时候還没說歐盟。那时候奥地利自由党虽然有老纳粹,有人怀念所谓日耳曼民族,但有很多人只主持自由经济。八十年代末之前,奥地利自由党虽然有 新纳粹,但不能当领导。

為什麼說真相那麽難得,那麽不容易?虽然早就有了多元化制度,有了选举,有了独立的法制等等?不是只有一党制度才必须担心?

其实自由经济的霸权很容易带来政治霸权。学习社会主义的人当然知道。只是在西方,尤其是冷战结束以后的西方,也難得有人组织社会主义和工人团结。

谁都不要像前苏联。中国其实也只有非常少,只有很小的少数真的想回到八十年代以前的社会主义。

怎麼辦?办事的辦在權力的力左右兩旁到底是什麼?就是辛苦的辛。也许有了简体字才比较容易想到。也不一定是权力的力,有很多種力量。

奥地利說德語,没有簡體字,也没有很多中文世界其他的担忧。但說到這裡,聽到这里早就发现了有一些担忧是相似的,有的是全球同樣的担憂。

所以如果我们要團结、要抵抗霸权就必须尽量拒绝和谐。

謝謝大家。

 

Nein. Ich habe van der Bellen gewählt, er wird sicher ein guter Präsident sein. Aber die Hälfte der Wähler, die Hofer wollten, ergibt gar nichts Schönes. Im Gegenteil. Das sollten und dürfen wir nicht schönreden. Wir haben gewonnen, weil es klar genug war, dass diese Partei nicht an die Macht darf. Um ein Äuzerl. Normalerweise wird leider alles andere getan, als klar zu sagen, was los ist. Nein. Keine Versöhnung. Nicht mit Herrn Angst und Schrecken. Nicht mit dem Lager, aus dem diese Herren kommen. Wir brauchen einen Cordon Sanitaire. Niemand würde Le Pen so behandeln, wie diese Leute hier behandelt werden. Leider auch in Deutschland. Nein. Das ist die Partei der Rechtsextremen. Der Hetzer. Der Lügner und Betrüger. Das ist hunderttausendmal belegt. Wir brauchen Trennlinien. Wir brauchen einen großen, tiefen Graben zwischen allen vernünftigen Menschen, die verstanden haben, worauf dieser Staat beruht. Auf Antifaschismus. So wurde dieser Staat gegründet, 1945. Wer sich dazu bekennt, ist auf unserer Seite. Wer nicht, der oder die ist auf der anderen Seite des Grabens. Und je breiter und tiefer und besser sichtbarer dieser Graben ist, desto besser.

Alexander van der Bellen - first speech as president-elect of Austria Photo: Michaela Brucklberger

Alexander van der Bellen – first speech as president-elect of Austria
Photo: Michaela Brucklberger

AUSTRIAN PRESIDENTIAL ELECTION 2016 (1)

四月 26, 2016

it ends

It has happened. The Chamber has been opened. Our Trump has hissed his way to the top. Everyone knows what crawled out of Austria before. Only we don’t want to know. IT ALL ENDS HERE. Watch our Harry Sanders die, in 3D. Our Sanders is very much alright, too. But he isn’t close enough to the little people. He doesn’t listen enough. He has some Socialism, but not enough, not in a way that wakes people up. Oh well. Oh unwell. Let’s rally!
Click on the picture to read more.

Here is some in German:

Wer sind wir? 2.Republik. Woher kommen wir? Von welchem Grundkonsens her? Wer haette nie an die Spitze des Parlaments gewaehlt werden duerfen, genausowenig wie sein Vorgaenger? Wer das Verbotsgesetz infrage stellt, darf die Republik nicht repraesentieren. Klestil hat danach gehandelt, er hat Minister abgelehnt. Klestil war dadurch insgesamt besser als alle massgebenden Roten und Schwarzen seither. Jemand muesste aufstehen und sagen, wir sind schuld. Tut uns leid. Waehlt VdB, und wenn wir uns aendern, waehlt wieder uns.

Wien hat mehrheitlich Van der Bellen gewähllt. Wien steht nicht allein unter den Menschen. Wien steht allein in der Politik. Die war halbwegs anstaendig.

Weiß nicht, wie die Politik in Graz, Linz, Innsbruck war. Jedenfalls war dort auch eine Mehrheit für VdB.

Das Gemeinsame ueber das Trennende stellen? Nein. Abtrennen. Diejenigen, die das Gemeinsame der 2.Republik infrage stellen. Nicht mit ihnen zusammenarbeiten. Wer diese Pflicht nicht kapiert, gehoert weg. Schon lange!

AAAAAAAHHHHH! Es gab nicht genug Ablehnung. Nicht genug Abgrenzen. Zuviel, viel zuviel Akzeptieren, Ermöglichen, Zusammenarbeiten. Wer die 2. Republik infrage stellt, Verbotsgesetz etc., darf den Staat nicht repräsentieren. Wer das nicht kapiert, schadet uns allen. Jedes Übernehmen – seit Löschnak etc., jedes Arrangieren hat zu Dingen wie Hypo geführt. Und jetzt zu Trump an der Spitze, im ersten Wahlgang. Akzeptieren? Jede Wut gegen die inneren Feinde unseres Staates ist gut. Ein Sanders wäre noch besser. Jemand, der oder die zuhört, den kleinen Leuten. Und von daher kämpft, auch gegen das derzeitige Wirtschaftssystem. Ganz konkret, mindestens soviel zuhören, wie es Trump und die hiesigen Bauernfänger tun. Heimat plakatieren allein geht nicht. Natürlich rede ich jetzt so, als ginge es nicht nur um eine Bundespräsidentenwahl. Stimmt aber auch, oder?

 


%d 博主赞过: