Posts Tagged ‘recite’

PRAJNA – 李勋阳 Li Xunyang

9月 3, 2022

Li Xunyang
PRAJNA

In diesem Tempel im Klo an der Wand
steht das Herz-Sutra!
So kann man beim kleinen oder großen Geschäft
automatisch still
rezitieren.

Übersetzt von MW im September 2022

伊沙推荐:本诗是今夏绵阳诗会单场亚军诗篇。典型性李怪怂之怪。怪是杠杆,关键要看,他撬起了什么,随着年龄、阅历的增大,他撬起的东西的份量,显然加重了。

​况禹点评《新诗典》李勋阳《般若》:本诗描写了一种很有效的信息扩散方法——以市井形而下推送信仰形而上,自带幽默感。诗还是怪。但又多了来自生活和世相的元素。这样挺好,把一门走通,走宽,走厚实。

 

DICHTER GEGEN DIKTATUR – ein Video aus Myanmar, produziert von PoetInnen und GewerkschafterInnen in Yangon

3月 20, 2021

Erde in meinem Gesicht und eine Kassette ohne Tonband

Myanmar: Dichter veröffentlichen Video gegen das Militär

DICHTER GEGEN DIKTATUR

[Ein Video aus Myanmar: https://www.youtube.com/watch?v=tEjesG7R5BA, produziert von PoetInnen und GewerkschafterInnen in Yangon.]

[In einem Kreis aus weißen Blüten in grauer Asche auf der Straße steht eine kleine Metalltonne. Darin werden Zettel verbrannt. Eine Menschenmenge sitzt auf der Straße und skandiert.]

Nieder mit der Militärdiktatur!
Protest! Protest!
Streik! Streik!
Revolution!
Die Revolution wird siegen!

Gerechtigkeit und Freiheit müssen gewinnen,
in unserem Land, in unserer Nation.

Wir sehen, wie sie unsere Nationalhymne auf die Guillotine zerren.
Ihre Ansage, die Zeit der Sandalen sei zu Ende,
kommt in die Öffentlichkeit
wie ein gebrauchtes Kondom aus einem Bordell.

Wütend wie das Feuer der Hölle,
schreit der Oger Alawaka Drohungen
und zeigt seine schrecklichen Krallen!
Aber er wird auf seiner Brust liegen,
zu Füßen von Dharma und Sila.
Das ist der Weg der Wahrheit.

Weil sie ihre Würde als Menschen
nicht gegen eine Mundvoll Reis eintauschen,
haben sie Widerstand geleistet, haben ausgehalten,
sind zusammengefallen und umgefallen.

Die Revolution wird nicht im Fernsehen übertragen!

Die neue Nationalhymne kommt als Death-Metal-Version heraus. Kondomfirmen nehmen keine Kundenanrufe mehr entgegen.

Möge ich verlieren, möge die Wahrheit siegen!
Möge ich verlieren, möge die Wahrheit siegen!
Möge ich verlieren, möge die Wahrheit siegen!

Wenn die Bastarde verlieren und um Gnade flehen,
indem sie unsere Eier umfassen,
werden wir ihnen ins Gesicht pissen.

Wir schlagen nicht auf Töpfe und Pfannen,
weil es lustig ist.
Wir haben keine Waffen.
Wir haben höchstens Töpfe und Pfannen.
Wir haben keine Macht.
Wir haben nur Töpfe und Pfannen.
Haut auf die Töpfe! Schlagt die Pfannen!
Haut drauf! Haut drauf! Das ist unsere Revolution!
Haut drauf! Haut drauf! Das ist der Weg zu unserem Ziel!
Haut drauf! Haut drauf!
Haut drauf! Haut drauf!

Eines Tages werde ich Sternen-Bumen streuen, auf das Grab meiner kleinen Schwester.
Diesen Sommer können wir die Hunde nicht wieder tollwütig werden lassen.
Diesen Sommer wird jede Blume knospen und wundervoll aufgehen.
Diesen Sommer werden die Fahnen des Volkes im Wind flattern und triumphieren.

In meiner Jugend gab es nur einen Min Ko Naing.
Jetzt ist jeder junge Mensch Min Ko Naing.
Schützt alle Min Ko Naings!
Schart euch um alle Min Ko Naings!

Jedesmal, wenn ein schlechter Samen auf einer Bühne aufgeht,
versinkt die ganze Welt im Chaos.
Sie wird krank, ihr Körper brennt vor Hass.
Ich bin krank und nehme eine zehn Jahre alte bittere Medizin.
Aber ich bleibe krank. Im Leben in dieser Welt werden wir alle krank.
Wir können uns nur selbst kurieren, haben keine Zeit, angefressen zu sein. Wenn wir am Esstisch Platz nehmen, schwärmen die Heuschrecken wieder herein.

Wie kannst du arbeiten gehen, wenn alle protestieren?
Wie kannst du das mit deinem Gewissen vereinbaren?
Wirst du ok sein, wenn sie auf deine Familie spucken?
Kannst du glücklich sein, wenn deine Kinder die Stiefel von Min Aung Hlaing lecken, während seine eigenen Kinder stinken vor Geld?
Kannst du sagen, “gut gemacht”, wenn deine Enkel kaum überleben, während Min Aung Hlaings Enkelin im Ausland studiert?
Kannst du in Frieden zur Arbeit gehen, wenn dich die Unterdrücker mit ihren Gewehren wie eine Kuh behandeln?
Kannst du froh ins Büro gehen?
Kannst du froh ins Büro gehen?

Jeden Morgen, wenn Papa und Mama zur Arbeit gehen,
schämen wir uns, meine Schwester und ich.
Wir möchten nicht für unsere Zukunft fürchten.
Papa, bleib daheim. Mama, geh nicht ins Büro.
Bleibt zuhause für unser Land und für uns.
Lasst uns euch danken, dass ihr uns aufgezogen habt, indem wir uns den Protesten anschließen.
Lasst uns den Garten unserer Zukunft bestellen.

Zu viele Blätter sind zu früh abgefallen!
Wir werden eure Barbarei im Namen der Wahrheit zerstreuen!
Die Blumen des Winters werden auf euch losgehen,
die Wasser des Monsuns werden euch ertränken.
Für eine gerechte Sache opfern wir unser Blut!
Wir lassen niemanden unseren Frühling wegnehmen, nicht einen Fingerbreit.

Ich war eingeladen zum UNESCO-Poesiefestival,
sollte online rezitieren, zur Feier des Welttags der Poesie.
Ich habe abgesagt.
Ich habe geschrieben,
Russland ist doch euer größer Sponsor, nicht wahr?
Meine Antwort auf eure Anfrage
entspricht den Gefühlen der Menschen in Myanmar.
Also scheint es so zu sein,
dass ich an der Revolution des Frühlings teilnehme,
nicht indem ich Gedichte lese,
sondern indem ich ablehne, zu lesen.
Seltsame Sache!

Mögen allen Arbeitsscheuen
ihre Verdienste vermehrt werden,
mögen ihre Gebete in Erfüllung gehen!
Mögen alle, die streiken,
reinen Herzens sein und von allen geliebt werden.
Mögen alle, die daheim bleiben,
von Geistern und Menschen gesegnet werden,
mögen alle, die diesen Boykott mittragen,
die Kraft finden, weiterzumachen!

Der Klang des Marsches unserer Herzen fließt bis in unsere Fingerspitzen!

Der Golf-Taifun ist weder hineingekommen noch weggegangen.

Ihr sollt wissen, wir sind Geister.
Wir sind schon gestorben.
Wenn wir heute wieder sterben,
werden wir euch für immer heimsuchen.
Wir sind Geister, wir sind schon tot!

Heute suche ich den ganzen Tag im Fernseher
und bekomme keine Sender herein.
Wegen der Störgeräusche
klopfen die Nachbarn an meine Tür.

Bratet das Schwein in seinem eigenen Fett!
Bratet die Tür darin!
Der Schweinekerl, den du gesehen hast,
versteckt sich vor der Guillotine!

Du magst davon gehört haben oder nicht,
aber das ist keine akzeptable Entschuldigung.

Weil wir nicht zurück können in die Vergangenheit,
haben die Kinder, die wir nicht bekommen haben,
Waffen ergriffen zu einer Zeit, in der wir nicht leben.
Sie sind gegen Befehle von oben aufgestanden.
Sie haben ihren Sklavengeist
in einen Salzsack gesteckt
und im Fluss ausgelassen.
Gedankenfetzen von Millionen
vereinen sich in einem zitternden
und doch festen Faden.

Ich bin Ma Seint Htet, der vom Berg herunterfällt.
Ich bin U Ko Ni, der am Flughafen steht,
der vergebliche Besuch von Ibrahim Gambari.
Ein EPC-Elektriker hängt tot von einem Strommast.
Und ein Wanderarbeiter …

Die Räder der Hirne in den Bäumen
drehen sich zusammen
in den Ohren in den Schwertern
in den Wänden.
Die Knöchel eines alten Gewandes
werden terrorisiert
und jeden Tag heimgesucht,
übertrieben, als Strategie.

Die Erde auf meinem Gesicht
ist ein Haufen zerbrochener Knochen.
Fünfzig Jahre in einer Kassette aufbewahrt,
ohne Tonband.
Ein trauriges Lied,
das wir sofort nicht mehr singen dürfen.

Niemand wird uns wieder auseinanderbringen!
Wir sind ein einziger Blutkreislauf geworden!

Mach deine Maske zu deiner Fahne,
mach deinen Facebook-Eintrag
zu deinem Ultimatum!
Wo immer du bist,
dort mach deinen Protest!

Heute halten die Mütter ihre Kinder nicht zurück,
wenn sie hinausgehen und Gerechtigkeit verlangen.
Sie reißen ein Stück von ihrem Longyi ab
und binden es um den Arm jedes Kindes,
damit es geschützt sei vor Kugeln und Patronen
Auf den Straßen der Revolution.
Bewegen sich Heldinnen und Helden
in einem roten Schwall.

Wolken türmen sich auf
und darunter zerfällt der Morgen
in eine Revolution.

Das Heulen eines riesigen Tintenfisches,
der durch die Straße bricht,
hallt noch im Himmel über der Stadt.

Auch wenn ihr unsere Handgelenke durchschneidet,
wie ihr nur wollt,
unsere Fäuste werden nicht aufgeben.

(12 Männer zusammen skandieren) :

Der dämonische Enkel, frisch vom Mönchstum, zischt:
Ein Riss im herausgebackenen Teig, ein Sohn, der das Land zerstört!
Der dämonische Enkel, frisch vom Mönchstum, zischt:
Ein Riss im herausgebackenen Teig, ein Sohn, der das Land zerstört!

Zum Gedenken an den Dichter K Za Win, der gegen den Militärputsch protestierte und am 3. März in Monywa in einer friedlichen Demonstration von Soldaten getötet wurde. Möge er in Frieden ruhen. Dichterinnen und Dichter werden überall in Myanmar verhaftet.

Es folgen die Namen von 32 Dichtern und Dichterinnen in der Reihenfolge ihres Auftretens in dem Video.

Übersetzt von Martin Winter.

Danke an Esther Dischereit und Jacqueline Winter!

WANG WEI’S GRAVE – 王维墓

5月 10, 2019

Martin Winter
WANG WEI’S GRAVE

Wang Wei’s Grave.
Key research zone,
No entrance!
Something with aviation.
Wang Wei up in heaven
smiles at the foreigner
who brings a child
under his tree,
the gingko he planted,
father & son hiding under their hoods,
stealing close
to his stone
to read his poetry
in language from far, far away.

Written in Chinese on April 13, 2019
on location, a factory site near Xi’an.
Translated in Mai 2019

《王维墓》

维马丁

王维墓
科研重地
禁止入内
好像跟航天有关系。
王维在天上
笑着看见
在他种的
银杏树下
有外国诗人
还带孩子
都戴上帽子
偷偷靠近,
对他的幕牌
用外语
读他的诗。

2019,4,13

 

 

DICHTERINNEN – 闫永敏

1月 26, 2018

Yan Yongmin
DICHTERINNEN

ein gutes dutzend dichter
im café im séparée
lesen vor
lauschen
beurteilen
zwei dichterinnen machen fotos
die männer sagen
lasst das
ihr sollt euch konzentrieren
die dichterinnen sagen
das macht nichts
sogar wenn wir schwanger sind
machen wir noch sehr viel

Übersetzt von MW im Januar 2017

DER MOND IST SCHNELLER ALS ANDERE LEUTE 《月亮比别人快》 THE MOON IS FASTER THAN OTHER PEOPLE

4月 1, 2016

mmexport1454325228389

DER MOND IST SCHNELLER ALS ANDERE LEUTE

der mond ist schneller als andere leute
der führer sagt
die leute in thailand sind ein bisschen langsam
ihr müsst euch dran gewöhnen
aber dann ist es dunkel
der mond kraxelt sehr schnell
in position
ich glaub er ist sehr fleißig
so viele chinesen
er bedient die touristen
passt sich wundervoll an.

2016

《月亮比别人快》

泰国月亮比别人快
导游说
这里人比较慢
你们要习惯
可天一下子就黑了。
月亮很快
爬得最高的位置。
我看月亮很积极
迎接中国的游客。
这几年大概
越来越快了。

2016. 1. 20

THE MOON IS FASTER THAN OTHER PEOPLE

people are slow here
says our guide
you have to get used to them
then it’s dark in a jump
and the moon climbs very fast
to her highest position
guess she is happy
to serve Chinese tour groups
so these few years
she runs faster and faster

January 2016

ich_palast

DER MOND MUSS PERFEKT SEIN

in singapur
erklärt uns die führerin
(ihr name heißt schwalbe)
die strengsten gesetze
klingt wie sie in thailand
buddha anbeten.

um mitternacht sind wir am hotel,
halten noch eine lesung,
gegenüber gleich an der straße.
man kann sogar rauchen,
hauptsache es landet nichts auf dem boden.
man darf bier bestellen,
nicht zuviel auf einmal.

wo ist der mond?
in singapur
hält sich der mond streng an die regeln,
sonst schlägt man ihn hinten.
er schwebt aus den wolken
schön wie sichs gehört.

2016

《不敢不完美》

到了新加坡
燕子导游解释
最严格的法律
听来崇拜法规
像泰国拜佛。
到了旅馆很晚。
还是開詩會。
过马路坐外面
可以抽烟。
只要烟蒂不扔。
点啤酒不能
一人一次一瓶那么多。
月亮在哪儿
在新加坡
月亮遵守严厉法律
否则打她的后面
月亮出彩云
就剛恰当。

2016.1.25

 

SHE HAS TO BE PERFECT

In Singapore
we have a new guide.
Her name means “swallow”.
She explains about their laws.
Sounds a bit like Thailand
talks about Buddhism.

“You have to be careful,
you can’t just sit down anywhere.”
We get in very late
but we still call a reading.
Across the street from the hotel
you can sit outside,
you can even smoke.
Long as you don’t toss the butt.
When you order a beer,
one bottle per person may be too much.

Where is the moon?
In Singapore
she obeys the law to the letter,
otherwise they beat her behind.
She steps out of the clouds
in her most perfect poise.

January 2016

《詩會主義》

詩會主义好,
詩會主义好。
我们的新詩典人民地位高。
体制派被打倒,
作家协会夹着尾巴逃跑了。

2016.1.26

mmexport1454425069311

SOZIALISMUS
                      LESUNGEN   =   GUT

lesungen sind gut, lesungen sind gut.
unsere neue lese
bringt euch frisches blut.
offiziell gibts uns nicht,
denn dafür fehlt euch der mut!

2016

POETRY READING IS GOOD

Poetry Reading’s good,
Poetry Reading’s good.
In our New Poetry Canon, people’s dignity is high.
System clique’s in the dregs,
state-sanctioned writers scurry with their tails between their legs!

January 2016 (to the tune of Socialism Is Good)

CUTE POETS – 伊沙

7月 31, 2015

Yi Sha 可爱的诗人

Yi Sha
CUTE POETS

at the most recent installment
of our Chang’an Poetry Festival
Zhu Jian recited a new poem
by deaf-mute poet Zuo You
Zuo You respectfully presented his phone
and stood next to Zhu Jian
Zhu Jian looked at Zuo You’s phone
to recite in his hoarse voice:
“this poem is called
I DON’T MAKE THIS GIRL”
before he spoke the last word
Zhu Jian had this lecherous smile
and on Zuo Lun’s face
there was the same smile
oh, it was like that before
Zuo You accompanies with his face
the reader’s expression
so there was this lecherous smile
coming up on two faces
at the same time
such a fucking clean smile
I was all wet at heart

May 2015
Tr. MW, July 2015

YI SHA CUTE POETSYI SHA CUTE POETS2YI SHA CUTE POETS3


%d 博主赞过: