Posts Tagged ‘discussion’

IN DEN FLUSS SCHMEISSEN – 周洪勇 Zhou Hongyong

10月 2, 2022

Zhou Hongyong
IN DEN FLUSS SCHMEISSEN

Die letzten paar Zentimeter Land
werden von Autosalons besetzt.
Wo soll in hundert Jahren
unsere alte Mutter liegen?
Die ganze Familie sitzt um den Herd
und bespricht diese Frage.
Die alte Mutter sagt:
In den Fluss schmeißen.

Übersetzt von MW am 1. Oktober 2022

新世纪诗典作品联展#周洪勇#(3.0)

 

《新诗典》小档案:周洪勇,男,1962年7月生,重庆南川区人,乡村教师,已退休。偶有诗作入选《新世纪诗典》《磨铁诗歌月报》《中国口语诗年鉴》等。主编民刊《佛城诗歌》。

伊沙推荐语
​"甩在大河"一一有此一句,亚军拿走。冠军赢在篇,亚军赢在句。十月上半月冠亚军,被两个教师拿走,不愧是本典诗人第一职业。试想:如果改成书面语,还会这么爽利有滋味吗?回答当然是否定的,另外,这句爽话显然有方言成分,对方言,我的态度是:阅读无障碍则可用之。

​新世纪诗典第12季,NPC10月2日,4199首,1288人。第3个周洪勇(重庆)日

​况禹点评《新诗典》周洪勇《甩在大河》:最后一句狠到位了!读者读至此会叹:老太太真酷——其实未必,是残酷的现实与人生,逼得人不得不酷。

​读周洪勇《甩在大河》
李振羽

读完的第一感觉跟徐江一样
不知不觉喊“真狠”
喊完马上就有东西冲上喉头
是什么让母亲对自己的
身后事如此动了真气?
周洪勇短短几句给世界点了穴
换个角度,放眼看去再拉回眼前
身边的生存环境何处不拱火?
而反击的武器中
当量最高的核子当是人心

2022.10.1

 

AUF UND UNTER DEM TISCH – 伊沙 Yi Sha

4月 3, 2022

Yi Sha
AUF UND UNTER DEM TISCH

Ein Kreis von Menschen
rund um den Tisch.
Sie
tauschen
auf dem Tisch
Zeitungen
und Bücher aus,
diskutieren
alle möglichen Themen.
Ein Buch
ist auf den Boden gefallen.
Ich beug mich hinunter
um es aufzuheben
und bemerke
sie haben keine Beine.
Unterm Tisch
ist alles leer.

Januar 2022
Übersetzt von MW im April 2022

新世纪诗典作品联展#伊沙#(33.0)

 

伊沙推荐:本诗作者是对中国口语诗的创建、发展、中兴、壮大最有贡献者,却从不在口语诗上躺平为消费者,更对口语诗主流日益严重的机械写实化充满警惕,其诗一直保留着超现实的这一根筋,否则不会去大力写《梦》,本诗又有超现实的神笔一抖,这是建树在对人物、事物、现象的深刻思考及认知上,其开年以来在社会公共题材上与集体的明显分歧也正在于此,本诗在《新世纪诗典》第11季末冲刺阵中当获冠军。

​况禹点评《新诗典》伊沙《桌子上下》:事实的诗意,其实也是可以用到超验的手法的,更有意思的在于,诗没有止于寓言,而是抵达了悬疑。后口语的魅力在本诗中毕现。

张小云读伊沙《桌子上下》

读完不知不觉鼓掌
这是一种久违了的感受
前一段跟厦门的朋友谈到达达时
就聊及过相关的话题
超现实主义快百年了吧
当时冒芽于战火缝隙里的欧洲
那地方现在又成战场。但这一回
超现实不再只是他们的专利
伊沙这首诗呈现的场景中,“他们”
象是《理水》那群鸟头先生投胎
其梦幻般登场却又如此当代
但这一切在伊沙这里才只是前戏
“书”掉落下来才进入正剧
正剧是令人叫绝的“空”
俯身去拣的“我”让
事实的诗意与超现实实现无缝对接
不管是跟着蹲在桌下
还是站起来再扫视桌面场景
或是闭目回味
这的确是我所置身的世界
它又是如此的虚幻如此扭曲

2022.4.3

马金山|读伊沙的诗《桌子上下》的十一条:
1、在一首诗里,运用好动词,往往动人心;
2、细节的魅力,在于事实的诗意,以及色彩的变化和语言活力;
3、伊沙,1966年生于四川成都,中国当代著名诗人、作家、翻译家、编选家。其代表性编著有《世纪诗典》(《文友》杂志连载三年,后结集为《被遗忘的经典诗歌》上下集,扩编为《现代诗经》),《新世纪诗典》(1一9季,前5季精选集《当代诗经》),主编中国口语诗年鉴,出版两季。其编著在业界内外影响巨大;
4、伊沙的诗,不同时期,有不同时期的特点、广度和深度,题材多样,多变,多重效果,而且表现出惊人的语言能力,这一切都取决于强大的诗,和伊沙式的独立精神和自由意志;
5、本诗将在场的情景,以个体的眼光,细致入微的观察与描述,呈现出高清的画面效果,超验而且具象,事物回到了事实的本身上来,让人内心随之一颤;
6、诗虽未分节,但是在读的过程中,不由得还是分出了层次,即一节是看见的现场,日常化的情景真相,细腻入微,平实而简洁;
7、而另一节,则把“我”参与其中,回到了实实在在的现场,并在这一刻,发现了诗意生活本身,也即是事实的根源,让事物充满了残酷的色彩;
8、诗中细节的描写与刻画,与传统的口语写作,有着独特的感受和体验,这是一种较为特殊的视角和表达方式,带给我们新的探索实践和挖掘能力;
9、尤其是结尾的情节,似乎在那么一瞬间掏空了内心,生长出莫名的错位感,冷峻而且深刻,显露出掷地有声的炸裂感;
10、本诗给予诗人的启示:“写看见的,事物本身自带力量”;
11、画面之诗、超验之诗、震撼之诗。

 

 

 

VERSUCHSKANINCHEN – 陈韵安 Chen Yun’an

12月 16, 2020

Chen Yun’an
VERSUCHSKANINCHEN

Mama und Papa machen eine Wette.
Mama sagt,
Im Winter gibt es keine Mücken,
wir brauchen kein Insektennetz.
Papa sagt,
Mücken verstecken sich, wo man nicht hinsieht,
wir sollten ein Netz aufhängen.
Sie streiten und streiten.
Ich sage,
streitet nicht mehr!
Am Ende bin sowieso ich
das Versuchskaninchen.

Übersetzt von MW im Dezember 2020

Chen Yun’an, geb. im Oktober 2012, besucht die Fremdsprachen-Versuchsschule von Sheshan (Zose), Bezirk Songjiang, Shanghai. Seit früher Kindheit mag sie singen, tanzen, malen und lesen. Sie begann mit 7 Jahren Gedichte zu schreiben. Ihre Texte wurden in Zeitschriften publiziert und haben schon mehrere Preise gewonnen. 《新诗典》小档案:陈韵安,女,2012年10月出生,现就读于上海市松江区佘山外国语实验学校二年级。自小喜欢唱歌、跳舞、画画、阅读等。7岁开始写诗,作品散见于《农村孩子报》、《文化艺术报》、《中国青年作家报》、《智慧少年 润》等刊物。获得第二届“长嘉”全国少儿诗歌大赛三等奖、​首届“母语时代杯”童诗大赛三等奖、第三届世界华语童谣童诗大赛“抗疫”专场少儿组铜奖。

 

 

SUIZIDDISKUSSION – 雷激 Lei Ji

12月 13, 2020

Lei Ji
SUIZIDDISKUSSION

Ein Dichter hat sich umgebracht,
ein Haufen Dichter diskutieren den Selbstmord.
Eine Dichterin zitiert umfassend und sagt
es sei die psychische Resilienz,
es seien Beziehungen zu kalt geworden,
jeder Mensch habe schon mal dran gedacht,
ein 4jähriger Bub habe sich mit Insektengift…
Ich sage im Scherz
da streng dich schnell an
und rette die Menschheit, es liegt an dir.
Sie redet weiter
als hätt sie nichts gehört
man müsse verstehen
man könne das Leben schließlich nicht wählen
also haben die Leute auch das Recht zu sterben.
Jemand liked, was sie schreibt,
jemand kommentiert
reden wir nicht mehr von Suizid,
reden wir lieber
über die Liebe.

Übersetzt von MW im Dezember 2020

Yi Sha: Ich habe in einem Gedicht gesagt, die Dichterin Juliane Adler, Herausgeberin meiner beiden Gedichtbände auf Deutsch, schätze an Poesie in Alltagssprache etwas wie den “letzten Angriff”, die Gegner der Alltagssprache-Fraktion nennen es “panisches Denken um die Kurve” – was man auch sagt, wir haben diese besonderen Punkte, nicht nur den Angriff am Schluss, sondern auch das Aufatmen am Ende. Bei diesem Gedicht ist es eine letzte Wendung, sehr schön gewendet, der ganze Text wird noch besser. Lei Ji kennt mich schon neun Jahre, aber wie man unter fahrenden Dichtern sagt: Er hat mich nicht gut ausgenützt. 伊沙推荐语:我在诗里写过:我两部德译诗集的责编、德国女诗人朱鹰最欣赏中国口语诗的"最后一击",口语诗反对派讥之为"脑筋急转弯"-不管怎么说,中国口语诗有特点,不光有"最后一击",还有"最后一吸",本诗是"最后一转",转得漂亮,全诗提神。雷激认识我己经9年了,说句很江湖义气的话:他没有把我利用好。

 

NATIONALFEIERTAG

10月 26, 2019

NATIONALFEIERTAG

Gestern war eine Diskussion,
drei Schriftstellerinnen, 10 Jahre Sprachkunst. Politik und Schreiben.
Lehrkörper, Studienkörper.
Lehrkräfte, Lernkräfte. Lenkfahrzeuge.
Heute ist Nationalfeiertag.
2016 war Österreich in Gefahr.
Deutschnationale Rechtsextreme
ganz an der Spitze.
Das hätt uns geblüht.
Der Möchtegern -Präsident von damals
ist vorgekommen, ein bisschen,
in der Diskussion.
Sie haben ihn grade wieder gewählt,
im Parlament,
als dritten Präsidenten des Nationalrats.
2016 hat Van der Bellen gewonnen.
Heimat, das war auch auf seinen Plakaten. Er hat es besser gemacht
als der Deutschnationale.
Es war ziemlich knapp.
Österreich sind wir alle.
Alle die hier wohnen, arbeiten,
spielen, Spielsachen aufräumen.
Schreiben ist Dinge oder auch Leute
beim Namen nennen.
“Könnt sich der Handke für die Republik gegen die blauen Staatsfeinde
so engagieren wie für Milosevic? Österreich ist ein schlechter Witz. ”
Das hab ich 2016 geschrieben.
Österreich war in Gefahr.
Der Innenminister
war ein Gefährder.
Unlängst.
Jeder der das Verbotsgesetz
gefährdet,
gehört ins Gefängnis,
nicht in die Regierung.
Vielleicht wird es besser.
Alles Gute zum Feiertag!

MW 26.Oktober 2019

May4th

Mateusz Grochocki/Getty Images

 

“DIE DINGE BEIM NAMEN NENNEN”: Zur Rede von Michael Köhlmeier

5月 17, 2018

“DIE DINGE BEIM NAMEN NENNEN Offener Brief zur Diskussion um Köhlmeier-Rede

Sprachkunst-Studierende und Lehrende der Universität für angewandte Kunst Wien.”

Der Standard

Austria Presse Agentur

 

 

Der offene Brief von der Sprachkunst ist sehr gut. Gestern hab ich ihn gelesen und gedacht, jetzt möcht ich doch etwas schreiben. Vorgestern hab ich mir die Rede das erste Mal herausgesucht, angeschaut, angehört. Sehr, sehr sehr gut. Sehr, sehr wichtig. Selten. Nicht feig, wie er selbst sagt. Das ist in Österreich schon viel.

Er wollte nicht reden, das glaube ich ihm. Weiß nicht, wer das auswählt. Aber wenn er redet, sagt er, macht er es sich nicht einfach. Das glaub ich ihm auch. Österreich hat ein unheilvolles Bedürfnis nach Harmonie. Klingt mir selbst zu pathetisch, wenn ich das sage. Oder ist es auch Kalkül? Es ist vielleicht beides. Sag etwas Positives. Etwas Konstruktives, Aufbauendes. Das hat Köhlmeier dann im Interview auf ORF2 gemacht. Ich glaube schon, dass er glaubt, was er sagt. Er will es tun. Er will Herrn Schrecken beim Wort nehmen. Natürlich, das sollten wir alle, Politiker beim Wort nehmen.

Wenn du es ernst meinst, bin ich bei dir. Sagt Köhlmeier. Ich will dir erst einmal vertrauen, sagt er. Wenn du sagst, die Partei muss sich ändern. Soll ich mir jetzt die Rede von Herrn Schrecken bei diesem Deutschnationalen Ball heraussuchen? Ich mag keine Videos. Ich mag auch keine Podcasts. Youtube ist etwas Tolles, auch etwas Demokratisches, aber ich mag es nicht. Ich mag Musik auf Platten. Kassetten. Filme im Kino. Reden live, ab und zu. Trete gern selber auf. Genommen werden, ausgewählt werden. Wer hat Köhlmeier ausgewählt? Danke! Tausend Dank! Ich könnte nicht sagen, ich vertraue Herrn Schrecken. Ist das eine Schwäche von Köhlmeier, wenn er sagt, dass er vertrauen will? Vielleicht nicht. Es ist nur im Interview. Die Rede war und ist sehr, sehr, sehr wichtig.

Bei Youtube kommt man vom Hundersten ins Tausendste, auch wenn man sagt, Herrn Schrecken hör ich mir sicher nicht freiwillig an. Aber gleich neben der Köhlmeier-Rede ist die von Arik Brauer. Auch schön. Auch sehr persönlich. Wenn er sich erinnert, an das Kriegsende in Wien. Am Flötzersteig. Hinauf zum Steinhof. Schrebergärten, wo sich Arik Brauer versteckt hat. Als sechzehnjähriger Jude. Noch ein Kind, vom Aussehen und von der Stimme. Ein schöner Sopran, sagt er. Sehr, sehr sympathisch. Das ist Österreich. Wien. Diese Sprache. Jüdisch gefärbtes Wienerisch. Selten. Sehr sehr kostbar, unsere Sprache. Es tut weh. Das Erinnern. Es ist sehr schön. Auch dass er gleich sagt, die meisten Leute haben sich nicht befreit gefühlt. Die Frauen. Die Leute in den Trümmern.

Die Demokratie. Ein zartes Pflänzchen. Man passt auf die anderen auf. In Europa. In der EU. Die Ironie, mit der er das sagt, ist auch sehr schön.

Die Einwanderung, sagt er, sei schuld. Am Rechtsruck. Die Einwanderung aus arabischen Ländern, wo so viele Leute die Juden zurück ins Meer werfen wollen. Da fühlt er sich bedroht. Sagt er. Von der Einwanderung. Die Einwanderung sei schuld am Rechtsruck, auch in Polen, Ungarn und so weiter. Das sagt er dann im Interview. Und Ex-Bundespräsident Ernst Fischer sitzt konsterniert dabei. Fischer war Flüchtling, im Zweiten Weltkrieg. Es tut weh. Die Kameras zeigen, wie die Politiker schauen. Das ist sehr gut.

Arik Brauer wird ganz besonders geliebt und bejubelt. Auch von der Regierung. Und Arik Brauer verbeugt sich mehrmals und schüttelt Herrn Schrecken freudig die Hand.

Welche Einwanderung? Es gibt nach wie vor keine Araber in Polen. Oder in Ungarn.

Welche Einwanderung? In Polen gibt es viele ukrainische Gastarbeiter. Stalin hat ja die Ukraine und Polen nach Westen verschoben. Also dort, wo die ukrainischen Gastarbeitern teilweise herkommen, war vorher Polen.
Wandern die Gastarbeiter ein? Manche, wenn sie können. Glaube ich.

 

Noch einmal, es gibt keine Einwanderung aus arabischen Ländern in Polen, Ungarn, Tschechien, Slowakei. Überhaupt keine. Vielleicht ein paar ganz wenige SyrerInnen, die es doch irgendwie geschaftt haben. Arbeit. Heirat. Wenige. In Polen ganz sicher noch viel weniger als in Ungarn. Geographie.

Warum sagt Arik Brauer so einen Blödsinn?

Soll ich es analysieren? Warum fallen die Leute auf Schrecken herein?

Es ist alles sehr kompliziert. Sagte Sinowatz, sagt Arik Brauer. In der Demokratie, in Europa. Das ist ja das, was so weh tut. Dass er so gut redet. Bis auf den Blödsinn, bis auf den Schrecken.

Jetzt könnte ich aufhören. Warum fällt jemand auf Schrecken herein?

Moslems gibt es mehr als früher. Muslime. In Österreich. Türken. Tschetschenen. Innen. Frauen. Frauen, Männer, Kinder. Viel mehr Muslime als Juden. Dass es beides gibt, Muslime und Juden, in Österreich, ist sehr, sehr wichtig. Musliminnen, Jüdinnen. Identität. Gehört zu uns, seit über hundert Jahren. Seit ewig. Seit immer. Österreich ist Europa.

Unlängst war im Standard ein Kommentar, der an das Arabische im Römischen Reich erinnert hat. Einige Kaiser, aus Syrien und so weiter. Lukian. Etwas bei Lukian. Europa gabs nie ohne Araber.

Harmonie. Hab ich jetzt auch Harmoniebedürfnis?

Moschee und Kasino. Eines meiner besten Gedichte. Chinesisch, ursprünglich. Geschrieben in Malaysia. Handelt auch von Singapur. Da gibt es Fotos. Wie ich Moslem spiele. Sozusagen. Es war sehr schön.

Jetzt hab ich doch sehr viel geschrieben. Kein Gedicht. Einmal. Friede sei mit Euch, mit uns. Amen.

MW Mai 2018

KLINIK – 东岳

2月 1, 2017

dong-yue

KLINIK

drei frauen debattieren ihre männer
eine nach der anderen

die ärztin sagt im gehen:
“wenn sich der staat nicht darum kümmern tät,
hätt ich ihn längst abgemurkst
wie ein huhn”

und wechselt flink meinen tropf

Übersetzt von MW am 1. Februar 2016

klinik

DEMOCRAZY IN AUSTRIA

12月 4, 2016

img_20161128_072636_041 img_20161128_072741_788 img_20161129_064303_011 img_20161129_072509_510 img_20161129_073142_799

DEMOKRATIE
(sorry!)

wie hält es china mit der demokratie
wie hält es österreich
kann es österreich halten
pisst sich österreich an
wer bemerkt es
wie hält es china mit der demokratie
fragt ein vortrag
eine diskussion
zwei tage vor einer wahl
die in österreich
die republik
gefährdet
was ist für uns demokratie
seit 1945
seit 1955
was ist für ungarn demokratie
vor 1956
vor 1989
kann es österreich halten
scheisst sich österreich an
wer merkt es
seit 1984
lern ich chinesisch
13 jahre war ich in china
ich war grad in taiwan
1988 in taiwan
war demokratie etwas anderes
als fünf oder zehn jahre später
oder auch früher
oder vor zwei jahren
kann es österreich halten
brunzt sich österreich an
tut mir leid
ich war nicht bei dem vortrag

MW 3. Dezember 2016

 

KATASTROPHE

8月 3, 2015

GASSE

Hinter dem Bahnhof das Hotel Fuchs.
Fuchsgasse hat meine Oma gewohnt.
Die Wohnung war von einem Juden.
Ihr Mann war im Krieg.
Ist im Krieg geblieben.
Eine Wohnung mit Wasser draußen am Gang.
Meine Oma mit Kind.
Sie ist fast verhungert gleich nach dem Krieg.
Läuft nackt aus dem Haus und kommt nach Steinhof.
Steinhof war ein Ort des Schreckens in Wien.
Eine schöne Kirche von Otto Wagner.
Meine Oma hat viel gearbeitet.
Der Jude ist lange noch dort gestanden.
Mariahilferstraße.
Hat hingeschaut zu seiner Wohnung.
Noch mehrere Tage.
Meine Oma wars nicht hat sie gesagt.
Niemand in der Familie.
Niemand den sie gekannt hat.
Der Jude ist tagelang noch dortgestanden.
Meine Oma hat Maria geheißen.

MW 1. August 2015

 

KATASTROPHE

maia gibt leo eine schallende ohrfeige
ich gebe maia eine schallende ohrfeige
alle weinen

MW Juli/August 2015

Vaterunser

DAS WICHTIGSTE
– für Daniel

das wichtigste war nicht das klo
das klo war wichtig und interessant
es ging um gerechtigkeit
ich hab das gedicht dann ganz übersetzt
wir haben es diskutiert
am lcb in berlin
ein workshop für übersetzer
das wichtigste war die gretchenfrage
wie hältst du es mit der religion
ich sing gerne mit
beim abendmahl bin ich gern dabei
aber ich bin nicht in der kirche
es hat sich so ergeben
ich glaube gern an die revolution
in china glaub ich nicht an die linke
an den widerstand ja
aber nicht an die linken
bevor sie nicht kacken
auf den vorsitzenden
wie hält es yi sha
mit der religion?
er glaubt an poesie
poesie macht dich zu einem besseren menschen
stimmt leider nicht immer
hab ich ihm gesagt
schau dir nur deinen papiertiger an

MW 2. August 2015

 

OSTERN

Christus starb 1944.
Christus starb 1943.
Christus starb 1942.
Christus starb 1941.
Leider auch früher
und später.
Christus starb im Holocaust.
Marc Chagall hat es gemalt.

MW 2. August 2015


%d 博主赞过: